Foto: resch

Braunschweig (WB/Polizei Braunschweig) - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagmorgen auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover.
Der 75-jährige Fahrer eines Kleinbusses fuhr im rechten Fahrstreifen der A2. Nachdem er zwei Lastwagen überholte, die sich im Verzögerungsstreifen der Ausfahrt Königslutter befunden hatten, versuchte er ebenfalls diese Ausfahrt zu nehmen.

Aufgrund der zu hohen Geschwindigkeit gelang dies jedoch nicht und er fuhr mit seinem Fahrzeug zunächst über die dort befindliche Grünfläche, geriet dann über die Schutzplanke und überschlug sich eine Böschung herunter.

Eine Person wurde durch den Unfall in dem Wagen eingeklemmt und musste befreit werden. Der Fahrer und seine Mitinsassen im Alter zwischen 20 und 59 Jahren verletzten sich bei dem Unfall, zwei von ihnen schwer. Alle wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.