"Willkommen, lieber Frühling" – Christina Dykan Andrés zeigt in Ausstellung und Kreativaktion die Frühlingsfreuden Hoffmanns von Fallersleben. / Foto: Hoffmann-von-Fallersleben-Museum/Peter Riewaldt

Ein Kreativnachmittag für die ganze Familie zum Frühlingsanfang
Stadt Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Der Frühling weckt derzeit auf sonnige Weise die Vorfreude auf die blütenreiche und wärmende Jahreszeit. Das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum schließt sich diesem Stelldichein des Lenzes an und heißt den Frühling am kommenden Sonntag, 24. Februar, um 15 Uhr mit einem Kreativnachmittag für die ganze Familie willkommen.

Die Museumsmitarbeiterinnen Christina Dykan Andrés und Sofie Marx begleiten das Publikum auf einem Rundgang durch das Museum und die Sonderausstellung "Kinderlieder von Hoffmann von Fallersleben in bunten Stickbildern". Bei einer frühlingshaft bunten Kreativaktion für die ganze Familie entstehen als Willkommensgruß für den Frühling Lesezeichen, Fensterketten und allerlei mehr. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.
Hoffmann von Fallersleben selbst war ein ausgesprochener Fan des Frühlings. Der in Fallersleben am 2. April 1798 geborene Dichter sympathisierte allein schon durch sein Geburtsdatum mit den frühlingshaften Monaten März bis Juni. Für den singenden Freiheitskämpfer symbolisierte der Frühling in einer Epoche des fundamentalen gesellschaftlichen Wandels, ausgelöst durch die Französische Revolution, einen Aufbruch zu Veränderungen. So blühen in vielen seiner Texte die Freiheitsbäume, singen die Vögel von Amsel, Drossel Fink und Star in ihren je eigenen "Sprachen" miteinander und streifen die Menschen fröhlich durch Wald und Feld. Nach der gescheiterten Revolution 1848/49 in den deutschen Ländern knüpfte der inzwischen reifere Hoffmann all seine politischen Hoffnungen auf die zukünftige Verwirklichung von "Einigkeit und Recht und Freiheit" an die Jugend, die für ihn lyrisch die Blütezeit bildete.