Pierre Littbarski, Markenbotschafter des VfL Wolfsburg, hat Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg bei der Volksbank BraWo, seine Zusage für den walk4help gegeben und ruft zur Teilnahme am 26. Mai 2019 auf. / Foto: Volksbank BraWo

Wolfsburg (WB/Voba BraWo) - Aus voller Überzeugung unterstützt Pierre Littbarski, Markenbotschafter des VfL Wolfsburg, den walk4help. Der Fußball-Weltmeister von 1990 will am 26. Mai bei dem von United Kids Foundations angestrebten Weltrekord im Kampf gegen Kinderarmut mit an den Start gehen und die vier Kilometer lange Strecke durch Braunschweig spazieren.

Mindestens 10.000 Teilnehmer will die Volksbank BraWo für ihr Kindernetzwerk mobilisieren. Die Teilnahmegebühr von 25 Euro pro Person fließt dabei direkt in den Spendentopf. Mit dem Geld sollen rund 20 regionale Hilfsprojekte gefördert werden.

„In unserer wohlhabenden Gesellschaft wachsen leider immer noch zu viele Kinder in Armut auf. Allein in Wolfsburg sind es 3.000. Diese Kinder können zum Beispiel in ihrer Freizeit oft nicht einmal Sport treiben, weil ihren Eltern das Geld dafür fehlt. Dies führt dazu, dass die Kinder ausgegrenzt werden. Das können und wollen wir vom VfL nicht akzeptieren. Deswegen unterstützen wir den walk4help aus voller Überzeugung“, erklärte der 58 Jahre alte Littbarski im Beisein der Direktionsleiterin der Volksbank BraWo in Wolfsburg, Claudia Kayser. Littbarski ist selbst vierfacher Vater.

Eines der Projekte, das durch den walk4help unterstützt wird, initiiert der VfL Wolfsburg e.V. gemeinsam mit der Wolfsburger Tafel. Dabei soll benachteiligten Kindern und Jugendlichen Sport im Verein ermöglicht werden, die Vereinsbeiträge und eine Grundausstattung werden übernommen. Anmeldungen für Gruppen, Firmen, Vereine oder Einzelpersonen sind auf der Homepage www.walk4help.de möglich.

Film: https://youtu.be/Qv_pvYYZuD0