Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Die Polizei in Wolfsburg wurde am Donnerstagvormittag durch die Schulleitung einer Wolfsburger Schule davon in Kenntnis gesetzt, dass mehrere Schüler auf ihrem morgendlichen Schulweg von einem Exhibitionisten belästigt wurden. Die Beamten suchten sofort die Schule auf und befragten die betroffenen Kinder.

Demnach waren die fünf betroffenen Kinder im Alter von 11 und 12 Jahren mit dem Schulbus zur Schule gefahren. Nach Verlassen des Busses Uhr an der Bushaltestelle Rasthof waren die Kinder gegen 07.30 Uhr wie gewohnt zwischen dem dortigen Hotel und dem angrenzenden Waldstück in Richtung Schule gegangen.

Hier zeigte sich plötzlich den Kindern ein Mann, der exhibitionistische Handlungen an sich vornahm. Die Kinder reagierten geistesgegenwärtig richtig und liefen in die Schule, wo sie sich einer Lehrerin offenbarten, die die Schulleitung in Kenntnis setzte und die Polizei verständigte.

Die Kinder gaben übereinstimmend an, dass der Unbekannte etwa 30 bis 40 Jahre alt war. Er trug eine beigefarbene, hüftlange Jacke und ein blaue Jeans. Auf dem Kopf trug der Mann eine dunkle Skimütze.

Durch die Schulleitung wurde eine Nachbetreuung der betroffenen Kinder durchgeführt und die Eltern umgehend benachrichtigt.

Die Polizei hofft darauf, dass Passanten, Hundebesitzern oder anderen Schülerinnen oder Schülern der Mann aufgefallen ist und bittet dringend um Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.