Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg)Am Mittwochmorgen gegen 00.08 Uhr gerieten in einem Kleingartenverein an der Mecklenburger Straße aus bislang unbekannten Gründen eine Gartenlaube in Brand.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Feuerschein von der Autobahn aus gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Als die Berufsfeuerwehr Wolfsburg wenige Minuten später vor Ort eintraf, hatten die Flammen bereits auf eine in unmittelbarer Nähe stehenden Gartenhütte auf dem Nachbargrundstück übergegriffen. Beide Gartenlauben standen in Vollbrand und wurden von der Feuerwehr gelöscht. Die Löscharbeiten dauerten etwa zwei Stunden an. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, kann derzeit noch nicht genau gesagt werden und wird in den nächsten Tagen ermittelt. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Untersuchungen zur Brandentstehung aufgenommen. Die Ermittler suchen Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung geben können. Zuständig ist die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.