Foto: cc Lars Plougmann / flickr

Überprüfung ergab Verstöße – auch gegen Nichtraucherschutzgesetz
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Bei Kontrollen der sechs in Wolfsburg ansässigen Shisha-Bars standen am vergangenen Wochenende insbesondere die Prüfung der Einhaltung des Nichtraucherschutzgesetzes und des Jugendschutzgesetzes im Fokus.

Darüber hinaus wurden mit Unterstützung der Berufsfeuerwehr auch die Kohlendioxid-Werte in den Aufenthalts- und Nebenräumen gemessen.
Fazit der Überprüfungen: Gegen zwei der Betriebe werden Verfahren wegen Verstoß gegen das Nichtraucherschutzgesetz eingeleitet, gegen drei Betriebe wegen Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz. In allen kontrollierten Bars waren die Grenzwerte für Kohlendioxid-Konzentration in einigen Räumen überschritten. Auch hier wird die Stadt Verfahren einleiten.
Gemeinsame unangekündigte Kontrollen der Stadt, der Polizei und des Zollamtes in den Shisha-Bars werden auch in Zukunft stattfinden.