Die ehemalige Landtagsabgeordnete Angelika Jahns (ganz links) gab einen politischen Überblick, der sich in diesem Jahr mit den Europa-Wahlen beschäftigte / Foto: privat

Vorsfelde (WB/Angelika Jahns) - Am Samstag, den 12. Januar 2019 hatte die Frauen Union als erste Vereinigung der CDU Wolfsburg ihren Neujahrsempfang in Vorsfelde. Traditionell lädt der Vorstand der Frauen Union alle Frauen der CDU Wolfsburg zu ihrem Neujahrsempfang im Rahmen eines entspannten Frühstücks ein. „Dies ist für uns der Auftakt des politischen Jahres“, betonen die beiden Vorsitzenden Gudrun Andacht und Katrin Kraschewksi.

Bei dem Treffen gehört es auch zur Tradition, dass die ehemalige Landtagsabgeordnete Angelika Jahns einen politischen Überblick gibt, der sich in diesem Jahr mit den Europa-Wahlen beschäftigte und insbesondere der örtlichen Kandidatin Lena Düpont. Alle anwesenden Frauen sind nach den Ausführungen davon überzeugt, dass die Kandidatin realistische Chancen auf einen Sitz im EU-Parlament haben wird. In diesem Zusammenhang wurde die Bedeutung der EU diskutiert und insbesondere der Friedensaspekt in den Mittelpunkt gestellt.

Auch die 100 jährige Einführung des Frauenwahlrechts wurde als besonderer frauenpolitischer Punkt in den Vordergrund gestellt, vor allem mit dem Hinweis, dass es in manchen Ländern noch nicht einmal seit 100 Jahren ein Wahlrecht für Frauen gibt.
Die Verlängerung der Wahlzeit des Oberbürgermeisters wurde ebenso reflektiert und nach intensiver Diskussion wurde deutlich, dass die Fusion mit Helmstedt ein wichtiges Ziel für die Entwicklungschancen unserer Region sein könnte.

Zum Abschluss wurde vom Vorstand ein kurzer Überblick auf kommende Veranstaltungen der Frauen Union gegeben und dem Ausblick, dass „wir uns am Ende des Jahres auf dem Wolfsburger Weihnachtsmarkt treffen, um einen beschaulichen Abschluss zu finden“, so die Vorsitzende der Frauen Union.