Dem Verein Wolfsburger Elfen helfen e.V., ging der Erlös des Benefiz-Weihnachtsmarktes der Wirtschaftsjunioren Gifhorn-Wolfsburg bei der Gübau Logistiks in Höhe von 10 500 Euro zu! / Foto: WJ GF-WOB

Wolfsburg (WB/WJ GF-WOB)  - Das ist – im wahrsten Sinne des Wortes – der Stoff, aus dem die Träume sind: Die Wirtschaftsjunioren Gifhorn-Wolfsburg haben im Zuge ihres sechsten Benefiz-Weihnachtsmarktes am 15. Dezember auf dem Gelände der Gübau Logistics GmbH in Wolfsburg eine Spendensumme von sage und schreibe 10 500 Euro erzielt!

Ein warmer respektive wärmender Geldregen für den Verein Wolfsburger Elfen helfen e.V., dem der Erlös in diesem Jahr zugute kommt. Die guten Seelen nähen speziell angepasste Kleidung für Frühchen, Sternenkinder und kleine Kämpfer/innen in der Region.
Was für eine Bescherung für den Verein Wolfsburger Elfen helfen e.V. Als die Wirtschaftsjunioren den Mitarbeitern unmittelbar vor Weihnachten den Scheck überreichten, konnten diese ihr Glück kaum fassen. „Wir sind überwältigt von der Höhe der Summe. Damit haben die Wirtschaftsjunioren unsere Hoffnungen übertroffen“, strahlte Daniela Voß inmitten der kleinen guten Stube, in denen die Elfen ihr wohltätiges Werk verrichten. Voß: „Wir sind so unendlich dankbar dafür und möchten uns im Namen der Wolfsburger Elfen und allen Sternenkindern sowie Frühchen bei den Wirtschaftsjunioren und allen Helfern und Sponsoren von ganzem Herzen bedanken!”
Ihre Mitstreiterin Daniela Osadnik wusste auch direkt, welchem Zweck die Spendensumme zugeführt wird. „Das Geld wird dringend für neue und ergonomische Tische und Stühle
benötigt, damit wir Elfen nicht mehr mit Rückenbeschwerden kämpfen müssen! Außerdem wird ein Teil des Betrages in ganz speziellen und daher sehr teuren Stoff gehen: Damit bei den Frühchen keine Allergien oder ähnliches durch die Kleidung erzeugt werden. Das Geld bleibt somit in der Region und kommt den kleinen Kämpfern zu Gute!”
Auch die Initiatoren des Benefizweihnachtsmarktes Hendrik Vieth und Cindy Lutz, freuten sich sichtbar über das Erreichte. Lutz: „Ich bin vor Allem stolz darauf, dass wir als Wirtschaftsjunioren mittlerweile so viele Unterstützer für unsere Aktionen begeistern können. Dadurch kann mit unserer Spendensummen viel Gutes realisiert werden.“
„Was wir Wirtschaftsjunioren in den lezten 6 Jahren mit dem Benefizweihnachtsmarkt zusammenbekommen haben, macht mich stolz. Ich freue mich, dass auch dieses Jahr eine so große Summe für ein regionales Projekt gesammelt wurde. Die Elfen haben ein tolles Projekt, was wir gerne unterstützen.", so Vieth weiter.

Die Dankbarbeit war Musik in den Ohren der Wirtschaftsjunioren. Der Benefiz-Weihnachtsmarkt, der erstmals unter der Schirmherrschaft von VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer stand, hatte gut 500 kleine und große Besucher mit einem bunten Programm für die ganze Familie angelockt. Mit dem Duft von Glühwein und frischem Tannengrün. Dem Klang von Musik. Dem Ho-ho-ho des Weihnachtsmannes, der die Kinderaugen zum Leuchten brachte. Und dem Reiz hochwertiger Tombola-Preise, alle gestiftet von Unternehmen und Einrichtungen aus der Region.
Die Wirtschaftsjunioren um ihren Vorsitzenden Daniel Romano nutzten die Plattform auch, um ihre engagierten wie verdienten Mitglieder Martin Möhrmann, Katharina Barrenscheen,
Cindy Lutz und Hendrik Vieth mit der Silbernen Juniorennadel* auszuzeichnen.

*(Wirtschaftsjunioren, die im Kreis besonders aktiv sind und sich hier besondere Verdienste erworben haben, können mit dieser deutschlandweit einheitlichen Auszeichnung geehrt werden. Diese persönliche Auszeichnung auf Kreisebene ist eine Auszeichnung der Wirtschaftsjunioren Deutschland und eine Ehrung durch das Bundesressort Mitglieder. Der Kreisvorstand beschließt die Ehrung für ein Mitglied des eigenen Kreises.)