Wolfsburg/Berlin (WB/Falko Mohrs-MdB)- Der Deutsche Bundestag bietet, gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und Jugendpresse Deutschland, jungen Menschen zwischen 16 und 20 Jahren die Möglichkeit in den Medienbetrieb in Berlin einzutauchen.

Vom 31. März bis zum 6. April bietet sich die Möglichkeit in Hauptstadtredaktionen zu hospitieren, Abgeordnete zu treffen, in direkten Austausch mit Experten zu treten und einen Artikel im Jugendmagazin politikorange zu veröffentlichen.
Der Jugendmedienworkshop steht unter dem Oberthema „Das unsichtbare Geschlecht?“. Er behandelt u.a. die Frage wie moderner Feminismus aussieht und was Gleichberechtigung der Geschlechter bedeutet.
Die Bewerbungsfrist endet am 20. Januar 2019. Alle weiteren Informationen zur Bewerbung können auf www.jugendpresse.de/bundestag eingesehen werden.