Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Am Donnerstag, um 03.50 Uhr, wurde von der Polizei Wolfsburg der Fahrer eines Toyota in der Stettiner Straße in Vorsfelde kontrolliert. Das Fahrzeug war den Beamten zuvor aufgefallen, da der Fahrzeugführer beim Einparken kaum Platz zu dem neben ihm stehenden Auto ließ.

In dem PKW befand sich ein 43 Jahre alter Mann aus Wolfsburg. Schon beim Öffnen der Tür des Toyota konnten die Polizisten deutlich Alkoholgeruch wahrnehmen. Bei einem daraufhin durchgeführten Alkoholtest erbrachte der Wolfsburger ein Ergebnis von 2,62 Promille. Dem Mann wurde im Anschluss auf der Polizeiwache in der Heßlinger Straße von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Weiterhin wurde sein Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.