Am Freitag, den 14.12.2018 um 17:00 Uhr in der Caritas Föhrenkrug
Wolfsburg (WB/Familienservice Wolfsburg) - Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine Aufgabe, die in unserer Stadt als sehr wichtig angesehen wird und dazu gehört eine zuverlässige Kinderbetreuung. Dafür werden Kindertagespflegepersonen qualifiziert.

Mit dem Bundesprogramm „Kindertagespflege: Weil die Kleinsten große Nähe brauchen“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Weiterentwicklung des Systems Kindertagespflege und die Sicherung der Qualität der pädagogischen Tätigkeit von Kindertagespflegepersonen. Von Januar 2016 bis Dezember 2018 wurden ca. 30 Modellstandorte gefördert, die das „Kompetenzorientierte Qualifizierungshandbuch (QHB) Kindertagespflege“ implementieren sowie die damit verbundenen strukturellen Erweiterungen im regionalen System der Kindertagespflege umsetzen.
In Wolfsburg ist der Familienservice für dieses Angebot der Kinderbetreuung zuständig. Mit der Durchführung der Qualifizierung ist die Ev. Familienbildungsstätte beauftragt.
Das QHB brachte einige Neuerungen mit sich. Die Neuerungen beziehen sich auf einen erhöhten Qualifizierungsumfang mit insgesamt 300 UE anstatt 160 UE, einer Verzahnung von Theorie und Praxis im Sinne einer Praxisbegleitung am Praxisort Kindertagespflege oder Kita, eine kontinuierliche Kursbegleitung als feste Ansprechpartnerin während der Qualifizierung, eine Möglichkeit zur Anschlussqualifizierung als Sozialassistent sowie eine grundlegende Anerkennung der Tätigkeit in der Kindertagespflege. All diese Aspekte tragen zum weiteren Ausbau der Kindertagespflege bei, um auch weiterhin in der Kinderbetreuungslandschaft fester Bestandteil in Wolfsburg zu sein.

In den letzten drei Jahren wurden insgesamt fünf Qualifizierungskurse mit einem Umfang von 300 UE sowie drei Anschlussqualifizierungen mit 140 UE für die bereits tätigen Kindertagespflegepersonen angeboten. Seit Projektstart wurden insgesamt 67 Teilnehmer/innen kompetenzorientiert qualifiziert, darunter befinden sich neue Kindertagespflegepersonen mit einem Qualifizierungsumfang von 300 UE, aber auch bereits 24 langjährig tätige Kindertagespflegepersonen mit einem Umfang von 140 UE.
Hierbei wurde immer wieder die positive Atmosphäre in den Kursen gelobt, wodurch mittlerweile ein sehr gutes Netzwerk unter den KTPP entstanden ist. Dies dient zum fachlichen
Austausch und ist für benötigte Vertretungen von Vorteil.
Neben der Umsetzung und Implementierung des QHB gab es zwei weitere obligatorische Handlungsfelder (Qualitätssicherung und Festanstellung), welche dem qualitativen Ausbau
der Kindertagespflege in Wolfsburg dienten.
Nach Beendigung des Projektes bedanken wir uns bei allen beteiligten Akteur*innen (die Stadt Wolfsburg, die Ev. Familienbildungsstätte sowie alle Teilnehmer/innen) für die gute
Zusammenarbeit und sehen das QHB als sehr pädagogisch wertvoll und erfolgreich umgesetzt an.
Interessierte für eine Tätigkeit als Kindertagespflegeperson können sich gern bei Frau Seiler vom Familienservice Wolfsburg e. V. melden unter folgender Telefonnummer 05361-
8969690.
Das Bundesprogramm „Kindertagespflege: Weil die Kleinsten große Nähe brauchen“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).