Zwei Mädchen der Wohngruppe mit ihren Betreuerinnen (von links) Petra Kantenwein, Svenja Glahe und Stadtwerke Vorstand Dr. Frank Kästner bei der Scheckübergabe./ Foto: Stadtwerke

• Stadtwerke verzichten auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner
• Freizeitaktionen der Mädchen WG auch 2019 gesichert
Wolfsburg (WB/Stadtwerke) - Heute, am Dienstag, 18. Dezember, überreichte Stadtwerke Vorstand Dr. Frank Kästner die diesjährige Weihnachtsspende in Höhe von 2500 Euro an die Mädchenwohngruppe „Mascha“ des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschland.

 Die Mädchenwohngruppe „Mascha“ ist ein Angebot für Mädchen, die aufgrund unterschiedlicher
Problematiken, zum Beispiel Schulschwierigkeiten, körperliche oder seelische Gewalterfahrungen oder Vernachlässigungen, ein spezielles Betreuungsangebot benötigen. Die Mädchen werden in der WG rund um die Uhr durch Sozialpädagoginnen und Erzieherinnen betreut. Die Wohngruppe ist ein Schutzraum, in dem Wunden langsam heilen können ohne Angst vor weiteren Verletzungen und Demütigungen. Zudem werden Freiräume gefördert und die Mädchen setzen sich mit ihren Stärken und Schwächen bewusst auseinander.
„Mascha“ steht für – Mädchen schaffen alles! Das Miteinander in der Wohngruppe ist genauso wichtig wie verschiedene Freizeitaktivitäten. Im vergangenen Jahr wurden zahlreiche gemeinsame Ausflüge organisiert, wie der Besuch des Hochseilgartens, des Jump Parks und sogar ein Segeltörn auf der Ostsee. „ Auch im nächsten Jahr möchten wir verschiedene Attraktionen mit den Mädchen besuchen, es ist ein Besuch der Karl-May Festspiele in Bad Segeberg geplant. Außerdem wünschen sich die Mädchen Besuche von Open Air Festivals, Kletterparks und Poetry Slams. Dies wird alles möglich sein, durch die großzügige Spende der Stadtwerke Wolfsburg AG, “ freut sich die Angebotsleitung Svenja Glahe.
„Zugunsten der Mädchen WG verzichten wir auf Weihnachtsgeschenke für unsere Geschäftspartner. Wir freuen uns, die Freizeitaktivitäten der Mädchen im Jahr 2019 mit unserer Spende zu unterstützen, “ sagt Dr. Kästner.