Reisegruppe auf der Treppe des Historischen Rathauses der Stadt Tangermünde. / Foto: privat

Empfang beim Bürgermeister und Teilnahme an der Festveranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit
Wolfsburg (WB/Senioren-Union WOB) - Am Tag der Deutschen Einheit unternahmen 47 Mitglieder der Senioren-Union Wolfsburg mit ihrem Vorsitzendem Günter Odenbreit eine Tagesfahrt nach Tangermünde an der Elbe.

Gleich nach der Ankunft wurden die Senioren aus Wolfsburg vom Bürgermeister der Hansestadt Tangermünde, Jürgen Pyrdok, im historischen Rathhaus empfangen. Im Rahmen des geführten Stadtrundganges konnten sich die Besucher aus Wolfsburg von der einstigen Größe und Bedeutung der mittelalterlichen Kaiserstadt überzeugen. Die Altstadt mit ihren vielen Fachwerk- und Backsteinbauten ist noch heute fast vollständig von einer Stadtmauer umschlossen und die 3 Stadttore sind Zeugnis vom einstigen Reichtum und Wohlstand dieser alten Hansestadt.
Nach dem Mittagessen stand um 16.00 Uhr ein Festkonzert in der Stephans Kirche auf dem Programm. St. Stephan ist eine gotische Hallenkirche und beherbergt die Scherer-Orgel, eine der 10 wertvollsten historischen Orgeln Europas. Höhepunkt der Festveranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit war der Auftritt des Kammerchores Porta Westfalica und der Norddeutschen Camerata unter Ltg. von Georg Kindt aus Minden, der Partnerstadt von Tangermünde. Aufgeführt wurden die 5. Sinfonie B-Dur, D485 Messe AS-Dur, D678 von Franz Schubert. Mit einem ökumenischen Friedensgebet und dem Canon “Dona nobis pacem“ (“Gib uns Frieden“) endete diese eindrucksvolle Veranstaltung.
Die stellvertretende Vorsitzende der Senioren-Union Wolfsburg, Erika Koegel, hatte mit dem Programm dieser Fahrt die Wolfsburger Senioren wieder begeistern können.