Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Drei Verletzte, ein nicht mehr fahrbereiter VW Up und eine demolierte Bushaltestelle sind die traurige Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Mittwochnachmittag auf der Straße Zu dem Balken ereignete.

Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei und Aussagen von Zeugen befuhr eine 52 Jahre alte Wolfsburgerin mit ihrem schwarzen VW Up die Straße Zu dem Balken aus Richtung der Straße Breiter Föhrd in Richtung Warmenau. In Höhe der Jembker Straße kam sie aufgrund ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und krachte nahezu ungebremst in ein dortiges Bushaltestellenhäuschen. Dort standen eine 37 Jahre alte Wolfsburgerin mit ihrem neun Monate alten Säugling. Durch den Aufprall wurden die VW Up Fahrerin, die 37 Jahre alte Mutter und ihr Sohn zum Glück nur leicht verletzt. Alle drei Verletzten wurden zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht. Insgesamt dürfte ein Schaden von mindestens 10.000 Euro entstanden sein. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Ermittlungen dauern an.