Vorstandsmitglied Hans-Georg Bachmann, Vorsitzender Frank Poerschke, Neumitglied Jan Philipp Kühn, stellvertretender Vorsitzender Jendrik Adomeit / Foto: SPD Hasenwinkel

Wolfsburg (WB/SPD Hasenwinkel) - Jan Philipp Kühn aus Nordsteimke ist 15 Jahre alt und neues SPD-Mitglied. In der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Hasenwinkel wurde er herzlich in der Gaststätte „Meyer“ in Barnstorf begrüßt. „Soziale Gerechtigkeit“ ist ihm ein zentrales Anliegen, dafür möchte er sich einsetzen. Im Ortsverein, bei der SPD-Jugendorganisation Jusos und auch in Arbeitsgemeinschaften der Ratsfraktion kann er sich eine Mitarbeit vorstellen.

Ortsvereinsvorsitzender Frank Poerschke betonte, dass ehrenamtliches politisches Engagement nie wichtiger sein dürfe als Familie, Freunde, Schule und Beruf. „Dann hat man auch nach Jahrzehnten noch Interesse an der politischen Arbeit“, so Poerschke.

Bei den Jusos hat sich Kühn bereits mit der grundsätzlichen Frage beschäftigt, wie soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft zu erreichen und wie die SPD-Politik entsprechend zu gestalten ist. Einen Überblick über lokale Politik erhielt er gestern durch die Berichte aus den Ortsräten Almke-Neindorf, Barnstorf-Nordsteimke, Hattorf-Heiligendorf und Hehlingen.

Die Vorstandsmitglieder Hans-Ulrich Achilles und Holger Söldner äußerten sich besorgt, dass die in Planung befindliche Sporthalle in Neindorf zu klein ausfallen werde. Sie freuten sich aber darüber, dass nun endlich mit Unterstützung von Oberbürgermeister Klaus Mohrs der Fahrradweg zwischen Almke und Hehlingen fertig gestellt wurde. Die Vorstandsmitglieder Hans-Georg Bachmann und Dirk Gildemann berichteten von den Anstrengungen, die Verkehrsplanung für das neue Baugebiet „Sonnenkamp“ im Interesse der Anlieger zu beeinflussen. Jendrik Adomeit, stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender, wies darauf hin, welche Diskussionen zur Zeit im Ortsrat Hattorf-Heiligendorf über die Belegung eines neuen Baugebietes geführt werden.

Uneingeschränkt begrüßt wurde von der Mitgliederversammlung die Bereitschaft von Klaus Mohrs, seine erfolgreiche Arbeit als Oberbürgermeister fortzuführen sowie die Kandidatur des Wolfsburger Ratsherren und Ortsbürgermeisters Francesantonio Garippo für die Europawahl 2019. Nach engagierter mehr als zweistündiger Diskussion und Information verabredete man sich auf die nächste Mitgliederversammlung am 17. Februar um 10 Uhr auch wieder bei „Meyer“ in Barnstorf. Dann soll der neue Ortsvereinsvorstand und die Delegierten für den ordentlichen SPD-Unterbezirksparteitag am 16. März gewählt werden.