Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Im Dezember 2016 haben die Stadt Wolfsburg und die Volkswagen AG durch die Unterzeichnung des Memorandum of Understandig die gemeinsame Initiative #WolfsburgDigital ins Leben gerufen.

Die beiden Hauptziele dieser Absichtserklärung sind die Verbesserung der Lebensqualität sowie die Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandorts Wolfsburgs.
Im Ausschuss für Stadtentwicklung, Stadtmarketing und Strategische Planung hat Dennis Weilmann, Digitalisierungsdezernent der Stadt Wolfsburg, über den Projektstand berichtet: "Wir sind mit dem Projekt #WolfsburgDigital sehr gut gestartet. Gemeinsam haben wir es geschafft, die Visionen von Stadt, Volkswagen und den weiteren beteiligten Institutionen in den einzelnen Themenfelder zu bündeln und mit den verschiedensten Experten zu besetzen. Die Zusammenarbeit funktioniert dabei sehr gut."

Oberbürgermeister Klaus Mohrs dazu: "In den letzten Monaten haben wir einige für Wolfsburg wegweisende Projekte vorantreiben können. Der Glasfaserausbau beispielsweise ist 2017 gestartet. Das Investitionsvolumen liegt hier bei rund 88 Millionen Euro. Daneben gibt es zahlreiche weitere Projekte, die sich bereits in der Umsetzung befinden. Zu den Leuchtturmprojekten zählen unter anderem der Ausbau der Ladeinfrastruktur, welcher Wolfsburg zum Hotspot der E-Mobilität machen soll, sowie die Markthalle – Raum für digitale Ideen als Ort der interaktiven Begegnung zwischen den Bürgern und der Wirtschaft."
Im Rathaus wurde bereits zu Jahresbeginn durch die Einrichtung einer eigenen Organisationseinheit die Wichtigkeit deutlich. Seit dem 1. Januar gibt es das Referat Digitales und Wirtschaft, welches neben #WolfsburgDigital alle weiteren digitalen Themen der Stadtverwaltung koordiniert.