Schwerverletzter nicht mehr in Lebensgefahr

57 Jahre alter Schwerverletzter nicht mehr in Lebensgefahr
Wolfsburg/Helmstedt (WB/Polizei Wolfsburg) -Die Polizei hat begonnen, die gesammelten Spuren von dem Verkehrsunfall am Samstagabend in Mariental auszuwerten.

Dabei geht es darum, zu untersuchen, warum es zu dem schrecklichen Unfall gekommen ist, beidem drei Menschen ihr Leben verloren haben (WB berichtete). Bei dem Verkehrsunfall am Samstagabend waren der 74 Fahrer, seine 61 Jahre alte Ehefrau und eine weitere 53 Jahre alte Frau getötet worden. Ihr 57 Jahre alter Ehemann wurde bei dem Unfall schwer verletzt, schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr. Das Fahrzeug, ein Skoda Fabia war gegen 18.05 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, auf eine Leitplanke aufgefahren und gegen einen 25 cm Durchmesser starken Metallpfosten katapultiert worden. Anschließend hatte sich das Fahrzeug mehrfach überschlagen, bevor es vor der Mauer eines Klostergutes liegen blieb. Die Ermittlungen dauern an.