(v.l.). Matthias Jander, Meik Geier, Meno Requardt, Birgitta Gutsmann, Thorsten Rückert, Miriam Schiefler und Marcela Drapal / Foto: VWI

Wolfsburg (WB/VWI) - Am 28. Januar 1953 wurde die VW Wohnungsbau, gemeinnützige Gesellschaft mbH mit dem Ziel gegründet, in kurzer Zeit ausreichenden Wohnraum für die Werksangehörigen zu bauen. Damit sollte das spürbare Wirtschaftswachstum der 50er Jahre gesichert und der Arbeitsstandort Wolfsburg weiter ausgebaut werden.

Auch 65 Jahre später sind die Herausforderungen und Aufgaben aktueller denn je: ob neuer Wohnraum in der Stadt, neue Wohnkonzepte für unterschiedliche Zielgruppen oder die kontinuierliche Modernisierung und Instandhaltung des eigenen Wohnungsbestands und der Quartiere.

„Seit 65 Jahren stehen wir als zuverlässiger Partner der Volkswagen AG sowie den Einwohnern dieser Stadt in allen Immobilienfragen zur Seite. Mit attraktiven Wohnangeboten für alle Zielgruppen wollen wir den Standort weiterhin stärken und den Konzern umfassend unterstützen. Mit dieser kulinarischen Aktion im Rahmen unseres Jubiläumsjahrs wollen wir den Bewohnern der WIR-Anlage den heutigen Tag etwas versüßen“, erläuterte Meno Requardt.

Marcela Drapal beim Grillfest

Marcela Drapal beim Grillfest / Foto: VWI

Ein positives Beispiel ist die Seniorenwohnanlage WIR (Wohnen im Ruhestand) in Fallersleben: insgesamt 88 moderne Appartements geben den Bewohnern Möglichkeiten, selbständig zu bleiben und dabei in Gesellschaft zu leben. Je nach persönlichem Bedarf können Services und Betreuungsleistungen gebucht und Veranstaltungen besucht werden, die vom DRK angeboten werden. Und falls eines Tages zusätzliche Hilfe im Alltag benötigt wird, ist ein Pflegeheim gleich mit in der Wohnanlage. Das heißt bei einem Umzug bleiben die gewohnte Umgebung, Freundschaften und Bekanntschaften in unmittelbarer Nähe erhalten.

Neben dem Eingangsbereich der Einrichtung, einem Aufenthaltsraum für die Bewohner und dem Restaurant wurden von Oktober 2017 bis April dieses Jahres 16 Appartements im Erdgeschoss modernisiert und mit modernen Einbauküchen ausgestattet.

Zum Abschluss der Modernisierungsarbeiten veranstaltete VWI ein kleines Grillfest für Bewohner und Handwerker inklusive Geburtstagstorten anlässlich des 65. Firmenjubiläums.

WIR-Bewohnerin freut sich über mehr Selbstständigkeit

Gertrud Niedobetzki

Gertrud Niedobetzki freut sich über ihre schöne, moderne Küche / Foto: VWI

Die 89-jährige Gertrud Niedobetzki strahlt über ihr ganzes Gesicht, wenn sie über ihre neue Küchenzeile spricht: „Ich habe noch nie eine so schöne moderne Küche gehabt.“ Der Einbau ermöglicht ihr ein Stück mehr Unabhängigkeit im betreuten Wohnen. Der entstandene Trubel durch die Umbaumaßnahmen wurde durch einen fünfmonatigen Mieterlass für die betroffenen Bewohner sowie das Abschlussgrillfest entschädigt. Die Wolfsburgerin wohnt nun schon seit fünf Jahren hier. Sie habe sich sofort wohlgefühlt und in die tolle Gemeinschaft der WIR-Anlage eingliedern können. Sehnsucht nach ihrem alten Zuhause in Wolfsburg spüre sie nicht. Besonders die vielen Feste in der Anlage und das entspannte Beisammensein, nun auch im neu gestalteten Gemeinschaftsraum, sorgen für viel Lebensqualität bei den Senioren.

Weitere Informationen zur Seniorenwohnanlage WIR (Wohnen im Ruhestand) auf: www.vwimmobilien.de/wir