Landstraße 290: Radfahrer schwer verletzt / Foto: resch

Radfahrer schwer verletzt
Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Radfahrer ereignete sich am Donnerstag gegen 20.14 Uhr auf der Landstraße 290.

Nach derzeitigem polizeilichem Kenntnisstand und Aussagen von Beteiligten und Zeugen befährt ein 55 Jahre alter Radfahrer aus der Samtgemeinde Querenhorst mit seinem Mountainbike die Landstraße 290 von Hehlingen in Richtung Vorsfelde. Hinter ihm in gleicher Richtung fahrend nähert sich ihm ein 42 Jahre alter Fahrzeugführer aus der Samtgemeinde Velpke in einem VW Tiguan. Als der 42-Jährige den Radfahrer überholen will, schert der 55-Jährige mit seinem Fahrrad plötzlich und unvorhersehbar nach links aus.

Aufgrund der Unvorhersehbarkeit des Fahrverhaltens des Radfahrers leitete der Tiguanfahrer noch eine Gefahrenbremsung ein, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer nicht mehr verhindern. Der 55 Jahre alte Radfahrer schlug auf der Motorhaube des Tiguan auf und wurde anschließend nach vorne auf die Fahrbahn geschleudert.

Der Radfahrer der keinen Schutzhelm trug zog sich beim Sturz auf die Fahrbahn schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht. Am Fahrrad des 55-Jährigen entstand Totalschaden, am Tiguan wurde die Motorhaube und der Stoßfänger in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden dürfte sich daher im vierstelligen Bereich bewegen.