Polizeikontrolle / Fotomontage: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Wegen unerlaubten Handel und Besitz von Drogen ermittelt die Polizei Wolfsburg gegen einen 18-Jährigen aus der Gemeinde Sassenburg und drei Beschuldigte im Alter von 22, 20 und 17 Jahren aus der Samtgemeinde Boldecker Land.

Alle vier gehören zu einer siebenköpfigen Gruppe von jungen Männern, die am Sonntagabend im Bereich des Mittellandkanals an der Heinrich-Nordhoff-Straße von Zivilfahndern überprüft wurden. Hierbei stellten die Fahnder sowohl Marihuana als auch Amphetamine und drogentypische Utensilien sicher.

Die Truppe war den Beamten aufgefallen, als sie über die VW Parkplätze in Richtung des Fußgängerbereichs am Mittellandkanal gingen. Da das Verhalten der Personen den Verdacht nahelegte, dass es sich um Drogenkonsumenten handeln könnte, wurden für eine Überprüfung der Gruppe mehrere Streifen zusammengezogen. Insgesamt stellten die Beamten 12 Konsumeinheiten Marihuana und fünf Beutelchen mit Amphetaminen sowie weitere nicht sofort bestimmbare Betäubungsmittel sicher. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten entlassen, der 17-Jährige wurde seinen Eltern übergeben.