Die ausscheidende Erste Vorsitzende Christa Bork mit dem Specher des Seglerrates Günther Pankoke./ Foto: WYCA

Neuer Vorstand gewählt
Diskussion zur Zukunft des Segelns am Steinhuder Meer
Wolfsburg (WB/Wolfsburger Yacht Club Allertal) - Zur alljährlichen Hauptversammlung trafen sich kürzlich die Mitglieder des Wolfsburger Yacht Club Allertal e.V. in ihrem Clubhaus am Südufer des Allersees.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen zentrale Personalwechsel im Vorstand. Nach langjähriger Tätigkeit als Schriftführerin und inzwischen 10 Jahren als Erste Vorsitzende verlässt Christa Bork den geschäftsführenden Vorstand des Segelvereins. Ihr Vorgänger Günther Pankoke, inzwischen Sprecher des Seglerrates, bedankte sich bei ihr für mehr als 25 Jahre Vorstandsarbeit mit über 300 Vorstandssitzungen und unzähligen Veranstaltungen, die Bork mit ihrem ausgleichenden, immer optimistischen Wesen prägte. Für ihre Leistungen wurde Christa Bork im Rahmen der Versammlung unter großem Applaus der Anwesenden zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Ihr folgt im Amt des Ersten Vorsitzenden mit Bernd Szyperrek ein ebenfalls langjähriges Vereinsmitglied, das den WYCA bisher national und international vor allem mit sportlich seglerischen Erfolgen repräsentierte. Einen weiteren Wechsel gibt es im Amt des Schatzmeisters. Hier löst Gerhard Ohmstede den bisher für Finanzen verantwortlichen Marion Oreb ab. Wieder besetzt werden konnte mit Hilmar Richter der bisher vakante Posten des Reviervorsitzenden am Allersee. Gut aufgestellt ist der Verein somit vorstandsseitig für das in diesem Jahr anstehende 50jährige Vereins-Jubliäums.

Kritischere Töne schlugen die Mitglieder nach dem Geschäftsbericht des Vorstandes in der allgemeinen Aussprache an. Hier stand die Zukunft der Vereinssparte am Steinhuder Meer im Mittelpunkt der teilweise kontroversen Diskussionen. In den letzten Jahren stetig sinkende Mitgliederzahlen stehen dort kontinuierlich steigenden Kosten für das vom Verein gepachtete Gelände gegenüber, so dass dieses zum Ende der Segelsaison 2018 vom Verein gekündigt wurde. Mehrfach wurde in der Versammlung der Wunsch formuliert, den Mitgliedern auch weiterhin bezahlbare, alternative Segelmöglichkeiten zum recht kleinen Allersee anzubieten. Der neue Vorstand wird hierfür in den nächsten Monaten verschiedene Optionen prüfen und kündigte eine außerordentliche Hauptversammlung zur Jahresmitte an, in der die Diskussion weiter geführt werden soll.

Das anliegende Foto zeigt die ausscheidende Erste Vorsitzende Christa Bork mit dem Specher des Seglerrates Günther Pankoke.