Übergabe von Warnwesten an die Marienkäfergruppe der Wolfsburger Kindertagesstätte Christuskirche / Foto: RT 54 Wolfsburg

Über 30 Einrichtungen profitieren direkt davon
Wolfsburg (WB/RT 54) - Der Round Table 54 Wolfsburg hat in den letzten zwei Monaten mehr als 30 Kitas in und um Wolfsburg über 1.200 Warnwesten gespendet. Als eine der letzten Einrichtungen erhielt die Kindertagesstätte Christuskirche vom Round Table jetzt 25 Westen für ihre Einrichtung.

„Mit dieser Aktion wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dass alle Kinder sicher durch die dunkle Jahreszeit kommen,“ kommentiert Michael Wilkens, Präsident vom Round Table Wolfsburg, die Aktion.
Jedes Jahr verunglücken mehr als 28.000 Kinder im Straßenverkehr. Warnwesten in grellen Farben und mit reflektierenden Applikationen können nachweislich dabei helfen, dass Kinder im Straßenverkehr frühzeitig erkannt und damit Unfällen vorgebeugt werden.
Aus diesem Grund hat Round Table Deutschland eine nationale Serviceaktion mit dem Namen Kita Pate ausgerufen, an dem sich der Wolfsburger Round Table auch beteiligt hat. Finanziert durch die eigenen Beiträge und gesammelte Spenden, wurden die mehr als 1.200 Warnwesten eingekauft.
Die Mitglieder des Tisches, der sich vor allem für soziale Projekte zu Gunsten von benachteiligten Kindern engagiert, haben seit Dezember alle Westen persönlich in den Einrichtungen als Geschenk überreicht.
Empfangen wurden die Tabler, wie die Mitglieder des Service Club genannt werden, teilweise mit Liedern und selbst gemalten Bildern aber auf jeden Fall immer mit einem herzlichen Dankeschön, denn in den Kitas werden solche Westen schon lange z. B. für gemeinsame Ausflüge eingesetzt. Nun sind aber auch für größere Ausflüge genügend Westen vorhanden oder abgetragene Exemplare konnten ausgetauscht werden.
Inzwischen sind durch die nationale Aktion, die vom Round Table aus Jever ins Leben gerufen wurde, mehr als 45.000 Westen verteilt worden. Sie leisten so einen Beitrag zum Schutz der ganz jungen Verkehrsteilnehmer.