Die WMG überreichte den Hauptdarstellern als Gastgeschenk den neuen Bildband „Wolfsburg erleben“. (v.l.: Rosetta Aiuto (Mitarbeiterin der Tourist-Information der WMG) zu- sammen mit Enzo Iuppariello, Monica Lima, Francescantonio Garippo und Jan-Hendrik Klamt / Foto: WMG

Film über Erlebnisstadt Wolfsburg läuft in den Kinos
Wolfsburg (WB/WMG) – Am vergangenen Mittwoch, 24.01.2018, präsentierte die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) die Erlebnisstadt Wolfsburg bei der Premiere des italienischen Spielfilms „Finalmente Sposi“ in Neapel.

Die romantische Komödie um das in Italien gefeierte Duo Arteteca (Monica Lima und Enzo Iuppariello) spielt zu großen Teilen in Wolfsburg. Die WMG unterstützte im Oktober vergangenen Jahres die Dreharbeiten vor Ort.
Auf der Premierenfeier gab die WMG-Delegation um Aufsichtsratsmitglied Francescantonio Garippo den rund 450 geladenen Gästen sowie der hiesigen Presse nun
zahlreiche Infos zum Drehort und stellte ein exklusives Reiseangebot für einen Trip nach Wolfsburg vor.

Francescantonio Garippo, Aufsichtsratsmitglied der WMG, betont: „Unser Dank gilt der tunnel produzioni s.r.l., die Wolfsburg als Drehort für ihren Spielfilm ausgewählt hat, sowie allen beteiligten Wolfsburger Institutionen“. „Wir freuen unssehr,dass Wolfsburg nun auch international Beachtung als erlebnisreiche und lebenswerte Stadt erfährt“, fügt WMG-Prokurist Jan-Hendrik Klamt an.

„Finalmente Sposi“ ist der zweite Teil des italienischen Spielfilms „Arteteca-Vita Cuore Battito“, der 2016 zu einem der erfolgreichsten in Italien gehörte.
In Szene gesetzt wurden in Wolfsburg unter anderem die Autostadt, das phaeno, die Porschestraße und der Wolfsburger Weihnachtsmarkt.
Die Protagonisten feiern in „Finalmente Sposi“ (übersetzt = endlich verheiratet) Ihre Vermählung in Neapel und gelangen über Umwege während ihrer Flitterwochen nach Wolfsburg. Auf humorvolle Weise entdecken sie ihr neues Domizil und lernen das Leben in Wolfsburg mit der Zeit immer mehr zu schätzen.

„Finalmente Sposi“ läuft seit dem 25. Januar in den italienischen Kinos. Auch SKY Italia und der italienische Fernsehsender Rai sicherten sich bereits die Veröffentlichungsrechte.