CDA-Kreisvorsitzender Frank Roth / Foto: CDA WOB

CDA-Kreisvorsitzender Frank Roth: Niedersachsens GroKo darf nicht anderen den Schwarzen Peter zuschieben!
Wolfsburg (WB/CDA WOB) - Der Vorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft/CDU-Sozialausschüsse in Wolfsburg, Frank Roth, hat die Landesregierung von SPD/CDU aufgefordert, nun endlich den Sozialen Wohnungsbau in Schwung zu bringen.

Roth: „Der neue Wohnungsbauminister Olaf Lies darf nicht einfach weitermachen wie die abgelöste SPD/Grünen-Regierung und dem Bund die Verantwortung zuschieben. Wohnungsbau ist Landeszuständigkeit, und deshalb muss Niedersachen endlich eigene Landes-Fördermittel für eine wirksame Zuschussförderung in die Hand nehmen.“

Die bisherigen Zinsverbilligungen hätten in den vergangenen Jahren nur zu kläglichen Förderergebnissen geführt. Der Großteil der Fördermittel vor allem aus dem Bundeshaushalt sei wegen der falschen Förderpolitik nicht abgeflossen.

Roth: „Um den Kurswechsel zu erreichen, ist die vollständige Gegenfinanzierung der Bundesmittel in Höhe von 400 Mio. Euro bis 2019 durch das Land erforderlich!“

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) ist der Sozialflügel der CDU. Ihre Mitglieder engagieren sich vor allem auf Feldern der Sozialpolitik wie Arbeitsmarkt, Rente, Pflege und Gesundheit. Weitere Infos stehen im Internet auf www.cda-bund.de.