Planetariums-Geschäftsführer Dirk Schlesier verlässt Wolfsburg / Foto: Planetarium

Wolfsburg (WB/Planetarium Wolfsburg) - Nach mehr als zehn Jahren Tätigkeit im Planetarium Wolfsburg wird der Geschäftsführer Dirk Schlesier die Stadt Wolfsburg verlassen und ab April diesen Jahres in seiner Studienstadt Halle/Saale die Leitung des neuen, sich noch in der Entwicklung befindlichen Planetariums, übernehmen.

Das katastrophale Hochwasser des Jahres 2013, hat auch das alte hallesche Raumflugplanetariums zerstört. Jetzt wird an einem anderen Standort ein neues Planetarium errichtet.
„Natürlich ist es eine besondere Gelegenheit und zugleich eine große Herausforderung, bei der Konzeption eines Planetariums mitwirken zu können, es gibt aber auch ganz bedeutende familiäre Gründe, die mich zum Wechsel bewogen haben“, sagt Dirk Schlesier.
Die große Unterstützung, die das Planetarium Wolfsburg in den letzten Jahren durch die Stadt, die Politik und natürlich durch die vielen begeisterten Besucherinnen und Besucher erfahren hat, erwartet Dirk Schlesier auch für die Zukunft.
„Ich gehe mit einem lachenden aber auch mit einem weinenden Auge, schließlich hat sich unser Wolfsburger Planetarium in den letzten Jahren gut entwickelt und steht mit einem Besucherrekord 2017, einer neuen Homepage und einem fantastischen Team sehr gut da“, so Dirk Schlesier.
„Ich habe Herrn Schlesier als sehr kooperativen und kompetenten Geschäftsführer für das Planetarium kennengelernt. Die Zusammenarbeit mit ihm war sehr angenehm, daher bedauere ich den Weggang von Herrn Schlesier sehr“, sagt der eh. kommissarische Kulturdezernent Kai-Uwe Hirschheide.