Heißes Speiseöl löste Brand aus / Foto: resch

Bewohner leicht verletzt
Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Frittierfett sorgte am Dienstagabend im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Teichbreite für einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz. Eine 41 Jahre alte Wohnungsbewohnerin hatte ihr zum Erhitzen auf dem Herd stehendes Speiseöl vergessen, als sie kurz zum Einkaufen ging.

Durch die Flammen entstand ein Schaden von 1.000 Euro, während ihr 32-jähriger Lebensgefährte mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Klinikum eingeliefert wurde.

Den Ermittlungen nach ereignete sich der Vorfall gegen 18.30 Uhr, als der in der Wohnung verbliebene Sohn der Wolfsburgerin die Feuerwehr alarmierte. Innerhalb weniger Minuten war die ausschließlich betroffene Küche gelöscht.