Zwei Tote bei schwerem Verkehrsunfall / Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Kreisstraße 114 zwischen Wolfsburg und Gifhorn 04.12.17, 19.35 Uhr.
Bei einem schweren Verkehrsunfall am Abend auf der Kreisstraße 114 zwischen Wolfsburg und Gifhorn wurden ein 19 Jahre alter VW EOS-Fahrer aus der Gemeinde Sassenburg und ein 32-jähriger VW CC-Fahrer aus der Gemeinde Isenbüttel tödlich verletzt.

Die Beifahrerin im CC wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Wolfsburger Klinikum eingeliefert. Die Unfallstelle war am Abend voll gesperrt.

Den bisherigen Ermittlungen nach wurde zunächst eine 46-jährige BMW-Fahrerin auf der K 114, die auf 70 Stundenkilometer begrenzt ist, um 19.35 Uhr von dem 19-jährigen Eos-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit überholt. Kurz danach stieß der 19-Jährige frontal mit dem entgegenkommenden CC-Fahrer zusammen. Die Ursache dieses Zusammenstoßes, der auch nicht von der Zeugin beobachtet wurde, ist bisher völlig ungeklärt.

Nach der erheblichen direkten Kollision schleuderten beide total beschädigten Fahrzeuge in die angrenzenden Straßengräben. Während der 19-Jährige aus dem Fahrzeug geschleudert wurde und auf die Fahrbahn stürzte, wurde der 32-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Feuerwehrleute befreiten den 32-Jährigen mit der Rettungsschere aus seinem Fahrzeug. Beide Fahrer verstarben sofort an der Unfallstelle.

Die Unfallaufnahme, bei der Spuren und Beweise dokumentiert werden, liefen bis in den späten Abend. Nach der Freigabe wurde die Unfallstelle geräumt. Die Räumung zog  sich bis in die Nacht hin.