Gerald Witt, Bärbel Höltzen-Schoh und Ulf Steinmann / Foto: Agentur für Arbeit Helmstedt

Verabschiedung von Gerald Witt und Vorstellung von Ulf Steinmann
Helmstedt (WB/Agentur für Arbeit Helmstedt) - Gerald Witt wechselt in die Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar. Ulf Steinmann wird neuer Leiter der Agentur für Arbeit Helmstedt. Offizielle Verabschiedung und Vorstellung des Nachfolgers am 14. November im Juleum Helmstedt.

Die Agentur für Arbeit Helmstedt steht ab Januar 2018 unter neuer Leitung: Ulf Steinmann tritt die Nachfolge von Gerald Witt an. Am 14. November verabschiedet Bärbel Höltzen-Schoh, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Niedersachsen- Bremen, Gerald Witt offiziell aus Helmstedt und stellt Ulf Steinmann als neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Helmstedt vor. Die Feierstunde findet in der ehemaligen Universitätsbibliothek im Juleum Helmstedt statt.
„Herr Witt hat die Agentur für Arbeit Helmstedt sieben Jahre erfolgreich geführt. Unter seiner Leitung wurden für die Menschen in der Region viele Projekte initiiert und neue Wege der Arbeitsvermittlung beschritten. Künftig wird er seine Fachkenntnis an der Spitze der Nachbaragentur Braunschweig-Goslar einsetzen und ich bin sicher, dass er die Bundesagentur für Arbeit dort kompetent vertreten wird, “ so Höltzen-Schoh und fährt fort: „Nach Herrn Witt übernimmt mit Herrn Steinmann ein ebenfalls sehr sachkundiger Kollege die Leitung der Agentur für Arbeit Helmstedt. Herr Steinmann kennt die unterschiedlichsten Facetten unserer Organisation und wird für Kundinnen und Kunden, Netzwerkpartnern sowie auch für die Beschäftigten der Arbeitsagentur Helmstedt ein verlässlicher und konstruktiver Partner sein.“
Über sieben Jahre leitete Gerald Witt die hiesige Agentur für Arbeit. Zum November 2017 wechselte der 58 - jährige Hildesheimer nach Braunschweig, wo er den Vorsitz der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar übernimmt.
Gerald Witt startete 1975 seine Laufbahn bei der BA. Es verschlug ihn nach seiner Ausbildung in die unterschiedlichsten Bereiche und Regionen. Viele Jahre war er Dozent an der Fachhochschule der BA in Mannheim und Schwerin, auch die Geschicke der Agentur für Arbeit Aschaffenburg leitete er als operativer Geschäftsführer erfolgreich. Bis zu seinem Wechsel in die Agentur für Arbeit Helmstedt im Mai 2010, war er in der Zentrale in Nürnberg als Fachlicher Leiter für Ausbildung und Qualifizierung des Personals zuständig.
Die letzten sieben Jahre leitete er die Geschicke der Helmstedter Arbeitsagentur: „Natürlich fällt mir der Abschied nach über sieben Jahren schwer, auch wenn ich mich auf meine neuen Aufgaben freue. Ich hatte ein tolles Team an meiner Seite und gemeinsam haben wir viele Herausforderungen gemeistert und sind neue Wege gegangen. Auch die Zusammenarbeit mit den Akteuren und Netzwerkpartnern in Helmstedt, Wolfsburg und Gifhorn hat mir viel Freude bereitet und war stets konstruktiv, fair und vertrauensvoll. So konnten wir gemeinsam die notwendigen Aufgaben angehen und in erfolgreichen Projekten umsetzen. Und es gab einige Herausforderungen und neue Entwicklungen in dieser Zeit: die Überführung der damaligen ARGEN in Jobcenter, die interne Neuorganisation der Bundesagentur für Arbeit, den Flüchtlingszustrom, die Dieselkrise, um nur einige zu nennen. Wir haben viele erfolgreiche Maßnahmen für junge Menschen, Alleinerziehende, Langzeitarbeitslose, Ältere oder auch geflüchtete Menschen umgesetzt. Nach meiner Einschätzung ist dies, dank der sehr guten Zusammenarbeit aller Akteure am Arbeitsmarkt und dank eines tollen Teams an meiner Seite, kundenorientiert und konstruktiv umgesetzt worden, “ so Witt.
Der neuen Herausforderung der Leitung der Agentur für Arbeit Helmstedt stellt sich nun Ulf Steinmann. Der 45 - jährige Jurist aus Goslar, startete 2003 als Trainee seine Laufbahn bei der Bundesagentur für Arbeit. Nach dem Traineeprogramm, war er unter anderem als Kundenbereichsleiter in Verden sowie als Projektleiter SGB II in der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen tätig. Auch für die Agentur für Arbeit Helmstedt ist Steinmann kein unbekanntes Gesicht: 2006/2007 bildete er, zuständig für Personal und Finanzen, gemeinsam mit Corinna Feltz-von Einem und Kerstin Küchler-Kakosche den Vorsitz der Geschäftsführung. Danach war er für fast zehn Jahre Leiter des Bereichs Controlling und Finanzen in der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar, bevor er seit April dieses Jahres die operative Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven übernahm.
Ab 2018 wird er als Leiter der Agentur für Arbeit Helmstedt seine Karriere fortsetzen: „Ich freue mich auf meine Arbeit in Helmstedt. Ich übernehme eine gut funktionierende und strukturierte Agentur, wir sind für die kommende Zeit und ihre Herausforderungen gerüstet. Mir steht ein sehr gutes Team zur Seite. Ich werde die erste Zeit intensiv nutzen, um alle Arbeitsmarktpartner aus Politik und Wirtschaft in Helmstedt, Wolfsburg und Gifhorn kennenzulernen. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam die Netzwerke weiterentwickeln und etablieren können, um die gute Arbeit für diese Region fortzusetzen“, so Steinmann.