Gruppenbild (Mitte – Michael Grannemann mit der Jagdkönigscheibe) / Foto: SG Wolfsburg

Wolfsburg (WB/SG Wolfsburg) - Die Schützengesellschaft Wolfsburg hat einen neuen Jagdkönig. Michael Grannemann gab an diesem Tag den entscheidenden Schuss ab.

Zahlreich erschienen die Mitglieder der Schützengesellschaft Wolfsburg zum Wettkampf. Im Vorfeld wurde die Reihenfolge der Schützen ausgelost. Jeder hatte pro Runde nur einen Schuss, um eines der Körperteile des Adlers aus Holz zu treffen. Als erstes schoss Matthias Presia den linken Flügel des Adlers ab, gefolgt von Renate Schulze, die den rechten Flügel zu Fall brachte. Als nächstes musste der Schwanz des Adlers abgeschossen werden. Hier war Reinhold Knecht der erfolgreiche Schütze. Nun konzentrierten sich die verbliebenden Schützen auf den Rumpf des Vogels. Aber auch dieser wurde durch Wolfgang Knoepffler zu Fall gebracht. Spannend wurde es beim Schuss auf den Kopf. Diesen brachte dann Michael Grannemann zu Fall.

Nach dem spannenden Vorkampf, folgte dann das Stechen unten den fünf besten Schützen. Jeder von ihnen gab sein Bestes, brachten aber die Krone nur zum Wackeln. Dann gab Michael Grannemann den Schuss des Tages ab und die Krone fiel zu Boden.

Bei den Wolfsburger Schützen ist es Tradition, dass der Jagdkönig den neuen Adler für das kommende Jahr selbst herstellt.
Foto: SG Wolfsburg