Bürgermeisterin Bärbel Weist (2. v. r.) empfing am Konzertabend die offizielle Delegation sowie die jungen Musikerinnen aus der französischen Partnerstadt Marignane im Scharoun-Theater Wolfsburg. / Foto: Stadt Wolfsburg am 4.8.2017

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Im Rahmen des Internationalen JugendOrchesterCamps der Musikschule Wolfsburg war Anfang August auch eine offizielle Delegation aus der französischen Partnerstadt Marignane zu Gast. Anlässlich des 50-jährigen Musikschuljubiläums probten junge Musikerinnen und Musiker aus den Partner- und Freundschaftsstädten Toyohashi/Japan, Togliatti/Russland, Bielsko-Biała/Polen, Pesaro-Urbino/Italien sowie Marignane/Frankreich in Wolfsburg eine Woche lang Arrangements bekannter Filmmusiken.

Eine offizielle Delegation der Stadt Marignane, bestehend aus Stadträtin Colin Patricia, Ratsfrau Pennica Telle und Jaques Blanchard, zuständig für die Internationalen Beziehungen der Stadt Marignane, nahm die Veranstaltung für eine Reise nach Wolfsburg zum Anlass. Höhepunkt ihres Aufenthaltes war der Besuch des Festkonzertes als Abschluss des Internationalen JugendOrchesterCamps im Scharoun-Theater am 04. August.

Das Konzert stellte ein einzigartiges kulturelles Geschenk für die ganze Stadt dar, das Internationalität, musikalische Qualität, Virtuosität und jugendliche Spielfreude auf die Bühne brachte. Basis für dieses Projekt war das Orchester der Musikschule der Stadt Wolfsburg unter Leitung von Hans Ulrich Kolf, der als erfahrener Musiker, Pädagoge und Dirigent die intensiven Proben mit den internationalen Gästen aus den Partner- und Freundschaftsstädten leitete.

Mit Marignane pflegt Wolfsburg seit dem Jahr 1963 seine älteste aktive Partnerschaft. Die Industriestadt mit rund 34.000 Einwohnern liegt etwa 20 km nordwestlich von Marseille an der französischen Mittelmeerküste. Bürgermeister der Stadt ist seit 2008 Eric Le Dissés. Spätestens mit dem Élysée- Vertrag, den die beiden großen Staatsmänner Charles de Gaulle und Konrad Adenauer am 22. Januar 1963 in Paris unterzeichneten, wurden damals zahlreiche deutsch-französische Städtepartnerschaften gegründet. Bis heute spiegeln diese die kommunale Erfolgsgeschichte der Nachkriegszeit wider und gelten als Synonym für transnationale Verständigungsarbeit im kommunalen Rahmen.

Derzeitig stehen die Fußball-Senioren, der Wolfsburger Ruderclub und die Wolfsburger Philatelisten regelmäßig im Austausch mit Bürgern aus Marignane. Im September 2013 fand die jüngste Reise einer Wolfsburger Delegation um Oberbürgermeister Klaus Mohrs anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen beiden Städten statt.

Foto: Stadt Wolfsburg am 4.8.2017