Am Sonnabend, 12. August wird die Pestalozziallee voll gesperrt. / Fotomontage: resch

Pestalozziallee voll gesperrt – Umleitung ausgeschildert
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Vor etwa drei Wochen war der Asphalt am Fußgängerüberweg Pestalozziallee in Wolfsburg neu eingebaut worden. Nun wird der Belag noch etwas aufpoliert, genauer gesagt: er wird mit kleinen Kügelchen bestrahlt.

Dadurch soll die Fläche, in der entsprechendes Gestein mitverarbeitet wurde, aufgehellt werden und von der Farbe an das Pflaster in der Fußgängerzone angepasst werden.
Der neu eingebaute Asphalt ist nun etwas verwittert und richtig ausgehärtet, sodass die Oberflächenbehandlung erfolgen kann. Vom Verfahren her wird die Oberfläche mit einem speziellen Gerät in zwei Arbeitsgängen gestrahlt. Durch den Aufschlag der Stahlkugeln werden die Asphaltschlämme oberflächig abgetragen und das Gesteinsgefüge wird sichtbar.
Weil beim Einbau nur helle Gesteine zur Anwendung gekommen sind, wird die Oberfläche mit dem Abtrag der Schlämme heller. Die Arbeiten erfolgen in zwei Arbeitsgängen hintereinander, um ein möglichst gleichmäßiges Bild der Oberfläche zu erhalten. Das heißt, dass die gesamte Fläche erst einmal komplett kugelgestrahlt wird und anschließend erneut. Zum Schluss wird dann noch die Markierung aufgebracht.
Um den Schulbusverkehr nicht zu beeinträchtigen, wurde für die Ausführung der Arbeiten auf Sonnabend, 12. August, terminiert. Der Bereich wird dafür voll gesperrt. Bereits am Sonntag soll die Pestalozziallee dann im Laufe des Tages wieder befahrbar sein. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Die Zu- und Ausfahrt zum/vom Parkhaus „City-Galerie“ ist über die Friedrich-Ebert-Allee möglich.