Der Täter wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht, musste aber nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in Braunschweig wieder auf freien Fuß gesetzt werden / Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Dank einer aufmerksamen Zeugen und dem schnellen und umsichtigen Handeln der eingesetzten Polizeikräfte, konnte ein Einbrecher am frühen Samstagmorgen gefasst werden.

Die Zeugin hatte gegen 06.55 Uhr über Notruf die Polizei alarmiert und den Beamten mitgeteilt, dass sie im Lokal in ihrem Wohnhaus verdächtige Geräusche bemerkt habe. Binnen weniger Minuten waren mehrere Streifenwagen vor Ort, die das Geschäft an der Schillerstraße, Ecke Goethestraße umstellten.

Die Polizistinnen und Polizisten stellten an dem Geschäft eine zerstörte Glasscheibe an der Eingangstür und Geräusche aus dem Inneren des Lokals fest. Die Beamten gingen mit äußerster Vorsicht ins Innere des Lokals und konnten wenige Minuten später im angrenzenden Treppenhaus einen 23 Jahre alten Wolfsburger antreffen, der sich widerstandslos festnehmen ließ. Bei der Durchsuchung des jungen Mannes fanden die Ermittler Personaldokumente und Diebesgut. Ferner entdeckten sie am Tatort weitere Beute, die im Nachhinein zwei Pkw-Aufbrüchen in der Eichendorff- und der Ganghofer Straße zugeordnet werden konnte. Hier hatte der 23-Jährige jeweils bei einem VW Golf und einem VW Up die Scheiben zerstört und im Fahrzeug befindliche Gegenstände entwendet. Der 23-Jährige wurde zwar vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht, musste aber nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in Braunschweig wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Foto: resch