Das Projekt der Elfen fand große öffentliche Unterstützung. Alexa von der Brelje, Sprecherin der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg(li) freut sich mit Daniela Voß und den Elfen. / Foto: Sparkasse GF-WOB

Stickmaschine hilft Wolfsburger Elfen
Wolfsburg (WB/Sparkasse GF-WOB) - 3.270 Euro – so viel konnte der Verein Wolfsburger Elfen helfen innerhalb von drei Monaten auf der Crowdfunding-Plattform 99 Funken der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg sammeln. Davon schafften die fleißigen Näherinnen eine Stickmaschine an.

Die hat es in sich. Lediglich das gewünschte Motiv muss programmiert und das farblich passende Garn eingesetzt werden, schon stickt die Maschine von allein. Eine große Hilfe für die etwa 30 aktiven Elfen, die ehrenamtlich Kleidungsstücke für Frühgeborene und Sternenkinder nähen.
„Wir haben gerade erst wieder 400 Teile in eine Klinik gebracht“, berichtet Daniela Voß, Vorsitzende des Vereins. „Mittlerweile beliefern wir alle Krankenhäuser hier in der Region. Der Bedarf ist einfach groß. Deswegen freuen wir uns über jede helfende Hand, oder eben die Stickmaschine, die uns die Arbeit erleichtert.“ Ein bis zwei Mal pro Woche treffen sich die Elfen in Wolfsburg, um zusammen zu nähen und nächste Schritte zu planen.

Die Crowdfunding-Plattform 99 Funken half dabei, das nötige Geld mit Hilfe der Kraft der Gemeinschaft einzusammeln. „Bei so einer Herzensangelegenheit springen die Funken natürlich schnell und sprühend über“, sagt Alexa von der Brelje, Sprecherin der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg. „Wir freuen uns, dass das Projekt der Elfen eine so große öffentliche Unterstützung gefunden hat.“ Ähnlich ambitionierte Initiativen können sich auf www.99funken.sparkasse-gifhorn-wolfsburg.de anmelden und für ihr eigenes Projekt um Fans und Unterstützer werben.

Foto: Sparkasse GF-WOB