Foto: resch

Wolfsburg (WB/ Polizei Wolfsburg) - Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit sind die Ursachen eines Verkehrsunfalls am späten Dienstagabend auf der Landesstraße 295 bei Flechtorf.

Während der 34 Jahre alte Fahrer eines Chevrolets aus Wolfsburg unverletzt blieb, wurden seine drei Wolfsburger Mitfahrer im Alter von 19, 20 und 21 Jahren zum Glück nur leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

Den Ermittlungen nach war der 34-Jährige um 23.30 Uhr auf der Alten Braunschweiger Straße zwischen Mörse und Flechtorf unterwegs, die ausschließlich für den land- und forstwirtschaftlichen Verkehr freigeben ist. In einer Linkskurve kurz vor der Einmündung zur Landesstraße 295 verlor der Wolfsburger die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte frontal mit einem Baum, der durch den Aufprall umknickte. Ein Alkoholtest des 34-Jährigen ergab 1,34 Promille. Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Der Chevrolet war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Foto: resch