Verkehrsunfall bei Wedelheine / Foto: Polizei Gifhorn

POL-GF: Schwerer Verkehrsunfall bei Wedelheine
Verkehrsunfall bei Wedelheine
Meine (WB/Polizeiinspektion Gifhorn) - Schwer verletzt wurde ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am frühen Donnerstagmorgen auf der Landesstraße 321 östlich von Meine.

Ein 25-jähriger aus Schwülper fuhr mit seinem Peugeot von Wedelheine in Richtung Wolfsburg. Hierbei fuhr er nach Zeugenangaben mit extrem überhöhter Geschwindigkeit und überholte mehrere Fahrzeuge auch in Kurvenbereichen. In Höhe des Hofes Brunsbüttel kam er dann mit seinem Pkw in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich dort mehrfach, ehe er auf einem Acker zum Stehen kam. Trümmerteile des Fahrzeugs lagen in einem Radius von fünfzig Metern verstreut.

Der 25-jährige wurde hierbei schwer verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Meine, Wedelheine/Wedesbüttel und Rötgesbüttel konnten ihn schließlich aus dem total zerstörten Autowrack befreien.

Ein Notarzt kümmerte sich noch vor Ort um den Verletzten, ehe dieser mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Wolfsburg gefahren wurde. Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die L 321 für eine knappe halbe Stunde voll gesperrt werden, so dass es zu Behinderungen im einsetzenden Berufsverkehr kam.

Die Einsatzkräfte beklagten sich über zahlreiche Autofahrer, die in der Phase vor der Vollsperrung mit teilweise hoher Geschwindigkeit an der Unfallstelle vorbeirasten, obwohl ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht die Gefahrensituation signalisierte.

Foto: Polizei Gifhorn