240 Euro Bußgeld, zwei Punkte in der Flensburger Verkehrsdatei und ein Monat Fahrverbot / Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Mit 240 Euro Bußgeld, zwei Punkten in der Flensburger Verkehrsdatei und einem Monat Fahrverbot muss ein 26 Jahre alter Wolfsburger rechnen, der am Dienstagnachmittag mit seinem Audi A5 mehr als 50 Stundenkilometern zu schnell auf der Bundesstraße 188 zwischen Vorsfelde und Wolfsburg unterwegs war.

Der Streckenabschnitt der Bundesstraße zwischen Badelandkreuzung und dem Abzweig zur Landesstraße 290 fällt durch ein erhöhtes Unfallniveau auf. Häufig sind nicht angepasste Geschwindigkeiten kombiniert mit ungenügendem Sicherheitsabstand ursächlich für Verkehrsunfälle in diesem Bereich. Daher muss mit weiteren gezielten Messungen gerechnet werden. Die zu hohen Geschwindigkeiten auf der B 188 haben auch negative Auswirkungen auf die Kreuzungsbereiche Badelandkreuzung und B 188/L 290, die ebenfalls als Unfallschwerpunkte im Stadtgebiet Wolfsburg gelten.

"In dem Streckenbereich sei lediglich 70 km/h erlaubt", so ein Beamter. Während der Messung mit einem Lasermessgerät zwischen 16.00 Uhr und 17.15 Uhr wurden insgesamt zehn Autofahrer gemessen, die ebenfalls deutlich zu schnell waren. Alle Fahrer müssen sich deswegen auf ein hohes Bußgeld einstellen.

Foto: resch