Die Identität des Brandopfers bei dem Dachstuhlbrand in Hehlingen ist zweifelsfrei geklärt / Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Die Identität des bei einem Brand eines Mehrfamilienhaus im Wolfsburger Ortsteil (wir berichteten) tot aufgefundenen Brandopfers ist zweifelsfrei geklärt: Den gerichtsmedizinischen Untersuchungen nach handelt es sich bei dem Opfer um die 23 Jahre alte Mutter des dreijährigen Kindes, dass zusammen mit seinem 31-jährigen Vater mit lebensgefährlichen Verletzungen geborgen werden konnte.

Harm Jaspers, Bereichsleiter SF-Bau bei Johann Bunte (li.) und Hans-Dieter Brand, Geschäftsführer der Neuland / Foto: nld

NEULAND gemeinsam mit BUNTE am Schlesierweg
Wolfsburg (WB/nld) -  Auch am Schlesierweg beginnt die NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH in Kürze mit dem Bau. Für das Bauvorhaben mit 65 neuen Wohnungen sowie einem Dienstleistungszentrum hatte die NEULAND ausgeschrieben. Nun wurden die Verträge mit einem Generalunternehmer geschlossen – am Schlesierweg wird gemeinsam mit JOHANN BUNTE Bauunternehmung GmbH & Co. KG gebaut. Das gesamte Investitionsvolumen beträgt hier rund 30 Mio. Euro.

Der Leiter des Geschäftsbereichs Sport der Stadt, Reiner Brill und Torsten Krier vom BadeLand Wolfsburg rechnen damit, dass die Neueröffnung der Familienrutsche Ende November erfolgen kann / Foto: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Jetzt ist es soweit. Die Firma Aquarena aus Jettingen in Baden-Württemberg hat mit dem Abbau der Trichterrutsche begonnen. Wenn alles nach Plan läuft, soll im November die 127 Meter lange neue Familienrutsche eröffnet werden.

Danica Kahle-Lenk von der Kirchenkreissozialarbeit Süd des Diakonischen Werkes Wolfsburg freut sich über die 2.000 Euro-Spende, die Steffen Krollmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Stiftung, offiziell überreicht. / Foto: Voba Brawo

Wolfsburg (WB/Voba BraWo) -  Seit drei Jahren unterstützt die Kirchenkreissozialarbeit Süd des Diakonischen Werkes Wolfsburg ABC-Schützen mit einer Grundausstattung. Um das Projekt zu unterstützen, überreichte Steffen Krollmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Stiftung, eine Spende in Höhe von 2.000 Euro.

Die Wolfsburger CDU-Landtagsabgeordnete Angelika Jahns hat sich mit einer letzten Rede zum Katastrophenschutzgesetz aus dem niedersächsischen Landtag verabschiedet / Foto: © Jahns

Wolfsburg (WB/CDU WOB) - Die Wolfsburger CDU-Landtagsabgeordnete Angelika Jahns hat sich mit einer letzten Rede zum Katastrophenschutzgesetz aus dem niedersächsischen Landtag verabschiedet. Jahns, die nach 20 Jahren Landtagstätigkeit nicht mehr zur Wahl antritt, zieht ein positives Resümee.

Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule präsentieren vor dem Hintergrund des Städtebaulichen Ideenwettbewerbs Wolfsburg-Westhagen ihr Projekt URBAN ART WESTHAGEN / Foto: resch

Seminarfach Wohnsionär und Städtebaulicher Ideenwettbewerb auf gemeinsamen Kurs
Wolfsburg (WB/resch) – Schülerinnen und Schüler der Heinrich Nordhoff Gesamtschule haben gemeinsam mit der Neuland Stiftung im Rahmen eines Pilotprojektes das „Seminarfach Wohnsionär“ begonnen.

(von links) Antonia Kinze, Henrik Thomsen (beide Geschäftsführer der Grothgruppe), Friederich Sahle, Klaus Groth, Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide. / Foto: Stadt Wolfsburg

Städtebaulicher Rahmenvertrag unterzeichnet
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Das neue und mit rund 150 Hektar Fläche derzeit größte Baugebiet zwischen Nordsteimke und Hehlingen soll mit bis zu 3.000 Wohneinheiten einen entscheidenden Beitrag zur Wolfsburger Wohnbauoffensive beitragen. Nach der offiziellen Vorstellung des Investors im Mai und dem entsprechenden Ratsbeschluss im Juni hat die Stadt Wolfsburg jetzt mit der Groth-Sahle Projektentwicklung GmbH & Co. KG den städtebaulichen Rahmenvertrag abgeschlossen.

Weitere Beiträge ...