Foto: Google-Nutzer am Computer (über dts Nachrichtenagentur)

Washington (dts Nachrichtenagentur) - US-Präsident Trump attackiert weiter Google. Jahrelang habe der Suchmaschinenkonzern regelmäßig die "State of the Union" von Barack Obama, die Rede zur Lage der Nation, direkt auf der Google-Startseite beworben, heißt es in einem Kurzfilm,

den Trump am Donnerstag auf seinem Twitter-Account verbreitete. Seit er selbst Präsident sei, habe Google diese Praxis eingestellt, heiß es. Seine neueste Kampagne stellte der US-Präsident unter den Hashtag "StopTheBias" - zu Deutsch: "Stoppt die Verzerrung". Seit Kurzem hat Trump die Internetkonzerne in den Fokus genommen. "Sie sollten lieber vorsichtig sein", kritisierte der US-Präsident die Trefferlisten von Google, Facebook und Twitter, die angeblic zu seinem Nachteil beeinflusst seien.