Kritik an Therapiepraxis bei Sterbenskranken / Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Palliativmediziner Matthias Thöns hat die Therapiepraxis bei Sterbenskranken kritisiert. Die medizinische Überversorgung von Patienten am Lebensende werde "zu einer ans Kriminelle grenzenden Fachrichtung" gemacht, sagte Thöns der Wochenzeitung "Die Zeit".

Neues Internetangebot auf der Internationalen Grünen Woche vorgestellt
 · Aktuelle Umfrage: Etwa die Hälfte der Befragten meint, Nahrungsergänzungsmittel seien gesundheitsfördernd und die Produkte  seien geprüft.
 · Verbraucherzentralen fordern wegen möglicher Risiken eine Zulassungspflicht für Nahrungsergänzungsmittel.
 · Das interaktive Internetangebot der Verbraucherzentralen liefert Verbrauchern Informationen und beantwortet ihre Fragen und Beschwerden.
Hannover (WB/Verbraucherzentrale Niedersachsen) - Die Verbraucherzentralen stellen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin ihr neues Internetangebot www.klartext-nahrungsergaenzung.de vor.

Foto: Cannabis (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) wirbt für eine Zulassung von Cannabis als Medizin auf Rezept. Das wäre "ein weiterer Schritt zur Verbesserung der Palliativversorgung", sagte der Minister den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Foto: Tabletten (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die meisten Magnesium-Produkte im Handel sind nach einem bundesweiten Markttest der Verbraucherzentralen überdosiert. "64 Prozent der untersuchten Nahrungsergänzungsmittel enthielten eine höhere Menge Magnesium

Kai Kirchner / Foto: Verbraucherzentrale Niedersachsen

Verbraucherzentrale: ‚Strafeinstufung‘ unsozial
   • Gesetz sieht Höchstbetrag vor, wenn Einkommensnachweise fehlen
   • Belastung unverhältnismäßig für Versicherte mit geringem Einkommen
   • Verbraucherzentrale fordert Nachbesserung der gesetzlichen Regelung
Hannover ( WB/Verbraucherzentrale Niedersachsen)  – Für die Beitragsberechnung der gesetzlichen Krankenkasse ist das Einkommen maßgeblich.

Weitere Beiträge ...