Statistik und Grafik: statista.com

Wolfsburg (WB/Statista/Mathias Brandt) - Im laufenden Jahr wird der Umsatz mit rezeptfreien Medikamente laut Statista Consumer Market Outlook auf 3,6 Milliarden Euro steigen - das entspricht einem Pro-Kopf-Umsatz 44,20 Euro.

Besonders häufig greifen die Deutschen zu Mitteln gegen Erkältung und Husten, die 45 Prozent des Umsatzes ausmachen. Schmerzmittel kommen dagegen nur auf einen Marktanteil von 15 Prozent. Im internationalen Vergleich sind die Ausgaben für freiverkäufliche Arzneimittel in Deutschland hoch, aber nicht die höchsten wie die Grafik zeigt. So wird beispielsweise laut Berechnung der Statista-Analysten jeder US-Amerikaner 2017 etwas mehr als 60 Euro für nicht verschreibungspflichtige Präparate ausgeben.

Statistik und Grafik: statista.com