Adenokarzinom des Colon ascendens während einer Koloskopie / Foto von Doktor silke https://de.wikipedia.org/wiki/Kolorektales_Karzinom#/media/File:AscendensKarzinomBiopsie.PNG

Vortrag der Reihe „Wolfsburger Gesundheitsakademie“
Wolfsburg (WB/Klinikum Wolfsburg) - Im Rahmen der Wolfsburger Gesundheitsakademie findet am Dienstag, den 9. Mai um 18:00 Uhr, eine Informationsveranstaltung zum Thema Darmkrebs statt. Die Veranstaltung ist kostenlos und steht allen interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Die Themen Darmkrebs und Darmkrebsvorsorge beschäftigen vielen Menschen. Prof. Dr. Nils Homann und Dr. Thomas Jungbluth erklären in Ihrem Vortrag wie Krebs entsteht, welche Behandlungsmöglichkeiten existieren und was man vorbeugend machen kann, damit es nicht zu einer Darmkrebserkrankung kommt. Erkrankungen des Darmes werden nach Möglichkeit ohne Operation therapiert. Bietet dieses konservative Management keine Erfolgsaussichten mehr, so stellt sich die Alternative einer chirurgischen Intervention. Gründe für Operationen und das chirurgische Vorgehen bei verschiedenen Krankheitsbildern werden in diesem Vortrag ebenfalls erläutert. Einen Schwerpunkt bildet hierbei die in Wolfsburg mit großer Expertise angebotene minimalinvasive, sogenannte Schlüsselloch-Chirurgie.
Im Anschluss stehen die Referenten gerne für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Datum: Dienstag, 9. Mai 2017 um 18:00 Uhr
Ort: Klinikum Wolfsburg, Sauerbruchstr. 7, 38440 Wolfsburg, Raum Niedersachsen
Referenten: Prof. Dr. Nils Homann, Chefarzt der Medizinischen Klinik 2 Dr. Thomas Jungbluth, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Veranstalter: Klinikum Wolfsburg, Volkshochschule Wolfsburg und der Förderverein des Klinikum Wolfsburg e.V.

Foto: von Doktor silke https://de.wikipedia.org/wiki/Kolorektales_Karzinom#/media/File:AscendensKarzinomBiopsie.PNG