Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) - Bei der Oscar-Verleihung in Los Angeles gab es eine Panne: Die Laudatoren Faye Dunaway und Warren Beatty hatten einen falschen Umschlag bekommen und verkündeten, das Musical "La La Land" würde als bester Film ausgezeichnet.

Die Show wurde kurz unterbrochen. Unterdessen hat auch die Academy den Fehler bestätigt: "Moonlight" von Regisseur Barry Jenkins ist der "Beste Film" 2017. "La La Land" ist dennoch einer der Gewinner des Abends: Der Film war in 14 Kategorien nominiert und gewann die begehrte Trophäe in sechs davon - unter anderem für die beste Regie, die beste Filmmusik und die beste Kamera.

Als beste Hauptdarsteller wurden Emma Stone und Casey Affleck ausgezeichnet. Der deutsche Film "Toni Erdmann" von Regisseurin Maren Ade, als einer der besten fremdsprachigen Filme nominiert, ging leider leer aus. In dieser Kategorie gewann das iranische Drama "The Salesman".