Virtuelles Erlebnis eine neue App bringt den SEDRIC auf die Piazza / Fotocredit: Weber, Anja

Wolfsburg (WB/Autostadt) – Der SEDRIC ist zu Gast in der Autostadt in Wolfsburg: Mit dem bloßen Auge ist er nicht zu sehen, jedoch mithilfe des Smartphone-Displays können Gäste das erste vollautonome Konzeptfahrzeug des Volkswagen Konzerns auf der Piazza von allen Seiten bewundern.

Die neue Augmented-Reality-Experience-App (AR-Experience-App) der Autostadt macht ein virtuelles 3D-Modell des SEDRIC sichtbar und stimmt die Besucher auf eine neue Ausstellung zur urbanen Mobilität der Zukunft ein, die Mitte Juni eröffnet.

Um den SEDRIC auf dem Smartphone sehen zu können, spielt eine neu aufgestellte Leuchtsäule auf der Piazza eine zentrale Rolle: Sie ist mit sogenannten QR-Codes versehen, die die Besucher scannen müssen, um sich die AR-Experience-App herunterzuladen; alternativ führt auch der Link www.autostadt.de/ar zu dem benötigten Programm. Wer mit der Software ausgerüstet ist, erfährt in einer kurzen Einführung, wie die App funktioniert. Danach kann der Gast die Kamera seines Telefons auf die Säule richten und sieht den SEDRIC auf dem Display mitten auf der Piazza stehen.

Indem man sich um die Säule bewegt, wird das Konzeptfahrzeug von allen Seiten und sogar von innen sichtbar. Die Gäste können den SEDRIC mithilfe der App fotografieren und in sozialen Netzwerken teilen (z.B. WhatsApp, Instagram, Facebook, E-Mail oder Dropbox). Über das Menü der App erreichen die Nutzer außerdem die Website der Autostadt und die Seite www.discover-sedric.com.

Die neue AR-Experience-App der Autostadt verkürzt die Wartezeit auf eine neue Sonderausstellung, die sich ab dem 14. Juni der Mobilität der Zukunft widmet. Mit dem SEDRIC ist dort unter anderem erstmals der markenübergreifende Ideenträger des Volkswagen Konzerns für nachhaltige, sichere und komfortable Mobilität auf Knopfdruck zu sehen. Neben dem Konzeptfahrzeug für vollautonomes Fahren thematisieren verschiedene interaktive Formate Fragestellungen rund um die Mobilität der Zukunft. Anhand eines detailreichen Stadtmodells im Maßstab 1:87 können Besucher das Zusammenspiel unterschiedlicher Mobilitätskonzepte im urbanen und suburbanen Kontext erkunden.

Die AR-Experience-App ist verfügbar für Android und Apple iOS und kann in den jeweiligen Stores kostenfrei heruntergeladen werden. Für eine reibungslose Funktion ist eine aktuelle Version der Betriebssysteme empfehlenswert.