70 Jahre Porsche Sportwagen Neue Ausstellung mit einem 356 Speedster im Porsche Pavillon / Fotocredit: Weber, Anja

Neue Ausstellung im Porsche Pavillon der Autostadt
Wolfsburg (WB/Autostadt) – Der erste Porsche erhielt am 8. Juni 1948 seine allgemeine Betriebserlaubnis. Seit nunmehr sieben Jahrzehnten werden die bekannten Sportwagen produziert.

Dieses Jubiläum nimmt auch die Autostadt in Wolfsburg zum Anlass, dem Stuttgarter Fahrzeugbauer eine exklusive Sonderausstellung zu widmen. Exemplarisch für „70 Jahre Porsche Sportwagen" zeigt sie im Porsche Pavillon einen der ersten 356 Speedster aus dem Jahr 1954.

Das Exponat, begleitet von einer Zeittafel, nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch die Unternehmens- und Modellhistorie. Ein interaktiver Bildband greift in kurzen Filmsequenzen die Werte und Leitbilder der Sportwagenmarke auf und hebt die Gegensatzpaare hervor, für die Porsche steht: Tradition und Innovation, Performance und Alltagstauglichkeit, Design und Funktionalität, Exklusivität und soziale Akzeptanz.

Porsche würdigt das eigene Jubiläum mit zahlreichen Aktivitäten auf der ganzen Welt. Im „DRIVE. Volkswagen Group Forum" in Berlin können noch bis zum 31. Mai 2018 Meilensteine aus sieben Jahrzehnten Sportwagenbau kostenfrei besichtigt werden. Ab dem 9. Juni setzt das Porsche Museum das Jubiläum mit einer umfangreichen Sonderausstellung am Standort Stuttgart-Zuffenhausen in Szene.

Die Ausstellung in der Autostadt ist bis Dezember 2018 geöffnet, es ist eine gültige Eintrittskarte zur Autostadt erforderlich. Gäste haben im Rahmen einer Übersichts- oder Erlebnisführung die Möglichkeit, vertiefende Informationen über den Porsche Pavillon und die historische Zeitreise zum Thema „70 Jahre Porsche Sportwagen" zu bekommen. Informationen finden Interessierte unter https://www.autostadt.de/service-kontakt/fuehrungen.