bis zum 29. Dezember 2017 Kostenloses Spartraining in der Autostadt bis zum 29. Dezember 2017 / Fotocredit: Franjkovic, Chris

Kostenloses Spartraining in der Autostadt
Wolfsburg (WB/Autostadt) – Wann ist es zu früh einen höheren Gang einzulegen – und wann zu spät? Wie beschleunige und bremse ich effizient und fahre im Stadtverkehr vorausschauend? Die Autostadt in Wolfsburg bietet ab sofort bis zum 29. Dezember 2017 ein kostenloses SparTraining an.

Ein professioneller Trainer begleitet die Kursteilnehmer auf einer Fahrt durch den Wolfsburger Straßenverkehr und gibt nach einer gemeinsamen Auswertung lohnende Tipps, wie man klug fahren und dadurch gezielt Sprit sparen kann.

Das SparTraining umfasst insgesamt vier Bereiche: Die Teilnehmer fahren zunächst eine Strecke nach eigenen Vorstellungen, im Anschluss analysiert der Trainer das Fahrverhalten und gibt Ratschläge zum sparsamen Fahren. Dieselbe Route wird schließlich unter ökonomischen Gesichtspunkten noch einmal gefahren, danach erfolgt eine Auswertung sowie der Vergleich des Benzinverbrauchs beider Fahrten. So lernen die Teilnehmer, wie man sich sparsam und effizient fortbewegen und dabei die Umwelt schonen kann, ohne dabei auf eine dynamische Fahrweise verzichten zu müssen.

Rund 60 Minuten dauert das SparTraining, die Kurse starten von Montag bis Freitag dreimal täglich (um 10 Uhr, 11 Uhr und 12 Uhr) auf der „Ausfahrt" hinter dem KundenCenter der Autostadt. Allen Kursteilnehmern wird ein Volkswagen Golf zur Verfügung gestellt. Eine Tages- oder Jahreskarte und ein gültiger EU Führerschein sind zur Teilnahme erforderlich. Auch junge Fahrer (Führerschein ab 17, Begleitetes Fahren) können sich für den Kurs anmelden, die eingetragene Begleitperson muss während des Trainings ebenfalls anwesend sein.

Buchbar ist das SparTraining über das CustomerCareCenter der Autostadt unter 0800 288 678 238 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, den Onlineshop oder tagesaktuell über die AbholerWelt, den WelcomeDesk oder die Fahrattraktion „Ausfahrt".