IdeenExpo 2017 Bundesministerin Andrea Nahles am Stand der Autostadt; Die Schülerinnen der Ricarda-Huch-Schule Lisa Schmiedel und Annukka Hinz lassen ihre selbstgebauten Mini-Rennwagen starten / Foto: Kai-Uwe Knoth

Hannover (WB/Autostadt)  – Am heutigen Samstag, 10. Juni, öffnete die IdeenExpo in Hannover ihre Türen für die jungen Besucher. Dr. Michael Pries, Leiter der Inszenierten Bildung der Autostadt, begrüßte Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales und Stefan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident, im Rahmen eines Rundganges am Stand des außerschulischen Lernortes.

Die Ministerin interessierte sich besonders für den Wettbewerb der Autostadt, bei dem vier Teams jeweils eigene Mini-Rennwagen bauen und dabei auch ein Bauteil, ein Zahnrad, mit dem 3D-Drucker selbst herstellen. Zwei Schülerinnen der Ricarda-Huch-Schule aus Hannover erklärten der Ministerin den selbstgebauten Mini-Flitzer und ließen ihn auf der zehn Meter langen Rennstrecke fahren.

Noch bis zum 18. Juni haben Messebesucher die Gelegenheit, dieses und viele andere Mitmachangebote zu erleben.

Foto: Kai-Uwe Knoth