Bugatti 35T (1929) / Fotocredit: Leitzke, Matthias

Wolfsburg (WB/Autostadt) – Auf der diesjährigen Oldtimerrallye Paul Pietsch Classic stellt sich die Autostadt wieder der historischen Konkurrenz: Am 9. und 10. Juni geht es für ausgewählte Meilensteine aus Wolfsburg auf die rund 450 Kilometer lange Strecke durch den Schwarzwald.

Oldtimer-Liebhaber dürfen sich auf besondere Momente am Streckenrand freuen sowie am Stand der Autostadt in Offenburg auf zwei Motorsport-Exponate mit besonderer Historie.

Der Geschäftsführer der Autostadt, Otto F. Wachs, freut sich auf die Veranstaltung: „Was uns mit Paul Pietsch verbindet, sind die Leidenschaft für Automobile und das Ziel, eine breite Öffentlichkeit für Old- und Youngtimer zu begeistern. Traditionspflege spielt dabei für uns eine wichtige Rolle – sei es in unserem Automobilmuseum ZeitHaus in Wolfsburg oder unterwegs auf Rallyes wie der Paul Pietsch Classic, die wir gern wieder als Partner unterstützen."

Das älteste Fahrzeug im Starter-Team der Autostadt ist bereits eine Legende: Der Bugatti 35T (Baujahr 1926) entwickelte sich in den 20er Jahren zum erfolgreichsten Fahrzeugmodell der Bugatti-Geschichte und fuhr mehr als 2000 Rennsiege ein. Und: Mit einem Bugatti Typ 35 begann Paul Pietsch 1931 seine Karriere als Rennfahrer. Um einige Jahre jünger sind der Volkswagen Typ 14 aus dem Jahr 1949, der Volkswagen Rometsch Beeskow und das Volkswagen Käfer Stoll Coupé (beide Baujahr 1952). Aus den 60er und 70er Jahren gehen ein Volkswagen 1600 TL (Baujahr 1969), ein 1973er Volkswagen 1303S GSR, ein Volkswagen Derby LS (Baujahr 1979) sowie ein Volkswagen 1303 Cabriolet von 1979 an den Start. Das Volkswagen Golf I Cabrio Baujahr 1991 ist der jüngste Vertreter der Volkswagen Familie.

Am Stand der Autostadt auf dem Marktplatz in Offenburg können Besucher unter dem Motto „motorsportliche Extreme" zwei weitere Exponate erleben: Der Bentley 4,5 Litre Le Mans aus dem Jahr 1927 gewann bereits ein Jahr nach Markteinführung das legendäre 24-Stunden-Rennen und wurde von Experten als bester Bentley der klassischen Ära eingestuft. Der Lamborghini Diablo GT (Baujahr 2000) wiederum war mit 338 km/h das schnellste Automobil seiner Ära mit Straßenzulassung.

Besucher erfahren hier außerdem alles über die Kommunikationsplattform des Volkswagen Konzerns als beliebtes Freizeitziel, erfolgreichen Veranstaltungsort für Kultur und Bildung sowie als größtes Fahrzeug-Auslieferungszentrum der Welt. 2,2 Millionen Gäste besuchten im Jahr 2016 die Autostadt. Damit zählt der automobile Themenpark seit Eröffnung im Juni 2000 insgesamt mehr als 35 Millionen Besucher. Ein Highlight im Veranstaltungsjahr 2017 ist das Sommerfestival „Cirque Nouveau", das vom 12. Juli bis 20. August moderne Zirkuskunst auf höchstem Niveau präsentiert. Alle Informationen zu den Veranstaltungen der Autostadt in Wolfsburg finden Interessierte auf der Homepage www.autostadt.de oder unter der kostenfreien Servicenummer 0800 288 678 238.

Fotocredit: Leitzke, Matthias