Zum traditionellen Treffen, vor der Vorpremiere an der Blauen Turbine im KraftWerk waren Bernd Kauffmann,Gabriele Trittel, Otto F. Wachs,Frau Löhr, Wulf Heise und Thorsten Bentlage erschienen / Foto: Matthias Leitzke

Wolfsburg (WB/resch/Autostadt) - Im Rahmen der Movimentos Festwochen der Autostadt wurde gestern Abend im Kraftwerk Wolfsburg exklusiv für VW-Mitarbeiter die Mitarbeitervorpremiere des Ballets Preljocaj aufgeführt. Die exklusive Vorpremiere des Stücks „La Fresque“ des gefeierten französischen Choreografen Angelin Preljocaj besuchten am Abend rund 950 Mitarbeiter/-innen der Autostadt, der Autostadt Restaurants operated by Mövenpick, des The Ritz-Carlton, Wolfsburg und von Volkswagen.

In magisch-suggestiven Szenenfolgen beschäftigt sich Angelin Preljocaj mit dem stetigen Wandel der Wahrnehmung zwischen Traum und Wirklichkeit, Poesie und Vernunft sowie mit Verwirrungen der Fantasie bei der Suche nach der Freiheit des eigenen Ich.
Mit der Deutschlandpremiere von „La Fresque", der neuesten Arbeit des gefeierten französischen Choreografen Angelin Preljocaj, beginnen heute, am Freitag, 21. April, die 15. Movimentos Festwochen der Autostadt in Wolfsburg. Unter dem Thema „Freiheit" werden bis zum 21. Mai Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt zu Gast sein. Ebenfalls am heutigen Abend ist mit dem preisgekrönten Jazz-Trio Phronesis das erste Movimentos Konzert im ZeitHaus der diesjährigen Festwochen zu erleben

Vor der Veranstaltung trafen sich, der Tradition folgend Bernd Kauffmann (Künstlerischer Leiter der Movimentos Festwochen), Gabriele Trittel (Mitglied des Betriebsrates Volkswagen AG), Otto F. Wachs (Geschäftsführer der Autostadt GmbH), Frau Löhr (Begleitung von Frau Trittel), Wulf Heise (Leiter Personalmanagement Autostadt GmbH) und Thorsten Bentlage (Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Autostadt GmbH) an der Blauen Turbine im KraftWerk.

Foto: Matthias Leitzke