Ballet Preljocaj Szene aus dem Stück "La Fresque" / Fotocredit: Carbonne, Jean-Claude

Wolfsburg (WB/Autostadt)  – Mit der Deutschlandpremiere von „La Fresque", der neuesten Arbeit des gefeierten französischen Choreografen Angelin Preljocaj, beginnen am Freitag, 21. April, die 15. Movimentos Festwochen der Autostadt in Wolfsburg. Unter dem Thema „Freiheit" werden bis zum 21. Mai Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt zu Gast sein.

In magisch-suggestiven Szenenfolgen beschäftigt sich Angelin Preljocaj mit dem stetigen Wandel der Wahrnehmung zwischen Traum und Wirklichkeit, Poesie und Vernunft sowie mit Verwirrungen der Fantasie bei der Suche nach der Freiheit des eigenen Ich.

Ebenso am Freitag, 21. April, ist mit dem preisgekrönten Jazz-Trio Phronesis das erste Movimentos Konzert im ZeitHaus der diesjährigen Festwochen zu erleben. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer der Movimentos Akademie laden am Samstag, 22. April, zu einer Doppelpremiere in das Theater Wolfsburg ein. Abgerundet wird das Eröffnungswochenende der Movimentos 2017 vom Vision String Quartet mit einem Programm von Haydn bis Bartók am Sonntag, 23, April und mit einer furiosen szenischen Lesung der französischen Erfolgskomödie „Die Wahrheit" mit Margarita Broich, Maria Schrader, Samuel Finzi und Wolfram Koch am 24. April.

Eintrittskarten und Informationen zu den Movimentos Festwochen sind über die kostenfreie ServiceLine der Autostadt unter 0800 288 678 238 und im Internet unter www.movimentos.de und www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Fotocredit: Carbonne, Jean-Claude