Präsentation des gemeinsam entwickelten Senfs v.l.r.: Thorsten Pitt, Direktor der Autostadt Restaurants operated by Mövenpick, Marco Grützner, Küchendirektor der Autostadt Restaurants, und Rainer Koch, Geschäftsführer der Einbecker Senfmühle GmbH / Foto: © Kröger, Martin

Wolfsburg (WB/Autostadt)  – Am Freitag, 24. März, wurde bei einem Pressetermin im niedersächsischen Einbeck ein neuer Senf vorgestellt. Die Einbecker Senfmühle hat den „Küchenmeistersenf“ gemeinsam mit der Autostadt in Wolfsburg kreiert – das Besondere daran ist der unvergleichliche Geschmack nach Einbecker-Bockbier-Würzsud, Apfelsaft und Honig.

Nicht nur für Küchenmeister ist er ein hervorragender Begleiter von Fleisch und Fisch. Ob im Kartoffelsalat oder -püree, ob klassisch zu Bratwurst oder aufs Brot, die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Ab sofort wird das Produkt, bei dem alle Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau stammen, in den Küchen der zehn Autostadt Restaurants operated by Mövenpick eingesetzt.
Außerdem können die Besucher des automobilen Themenparks den neuen „Küchenmeistersenf“ im StadtCafé, im Shop der Lagune und im „Brot“ kaufen.
Thorsten Pitt, Direktor der Autostadt Restaurants operated by Mövenpick sagt: „Die Autostadt Restaurants setzen sich für die Stärkung der regionalen Kultur- und Genusslandschaft ein. Bei allen Lebensmitteln, die wir beziehen, haben Transparenz und Regionalität aller Erzeuger und Produktionsmethoden oberstes Gebot. Die persönliche und enge Zusammenarbeit mit unseren teils langjährigen Partnern ist uns dabei sehr wichtig. Dass die Einbecker Senfmühle mit uns zusammen diesen exklusiven Senf entwickelt hat, macht mich sehr stolz“.
„Senf ist nicht gleich Senf. Bei unserem traditionellen Herstellungsverfahren behält der Senf seine wertvollen, gesundheitsfördernden Wirkstoffe und seinen unnachahmlichen Geschmack, so können wir auf Zusatzstoffe komplett verzichten“, sagt Rainer Koch, Geschäftsführer der Einbecker Senfmühle GmbH. „Wir sind froh, die Autostadt als Partner an unserer Seite zu haben, da wir den gleichen Ansatz verfolgen. Aus der langjährigen Zusammenarbeit sind bereits tolle Ideen entstanden und wir wollen uns auch in Zukunft gemeinsam weiterentwickeln“.
Senf hat in Einbeck Tradition. Schon seit 1923 wurde in der Innenstadt bis in die 60er Jahre die Senfmühle der Familie Dähnhardt betrieben. Handwerkliche Fertigung, Steinmahlverfahren sowie Rohstoffe aus der Region sind seitdem die Grundlagen der Einbecker Senfherstellung. Die Einbecker Senfmühle fühlt sich dieser Tradition verpflichtet. So gibt es seit 2010 wieder eine Senfmühle, die wie in alten Zeiten als Manufaktur Senf in ökologischer Qualität herstellt. Verkauft wird der Einbecker Senf nur in ausgewählten Geschäften, der Autostadt in Wolfsburg und über das Internet.

Foto: © Kröger, Martin